Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mehr Geburten, weniger Einwohner
Lokales Teltow-Fläming Mehr Geburten, weniger Einwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 25.07.2013
Anzeige
JÜTERBOG

In der jüngsten Stadtverordnetenversammlung sprach der Bürgermeister schon von einem "Babyboom" für Jüterbog. Damit erklärte er die gestiegenen Personalkosten bei der Abstimmung des diesjährigen Haushalts der Stadt.Vor allem Kitapersonal wurde neu eingestellt und verursache für die Stadt einen erheblichen Mehraufwand im Vergleich zum Vorjahr, sagte er.

Beim Blick auf die Geburtenzahlen lässt sich tatsächlich ein positiver Trend erkennen. 2008 wurden 89 Kinder in Jüterbog geboren, 2010 waren es 103 Kinder, 2011 sogar 106. Auch auf die Kinderbetreuung in der Stadt wirkt sich das aus. Waren es 2005 noch 58 Kinder unter drei Jahren pro Jahr, die in den städtischen Kitas betreut wurden, sind es zum selben Zeitpunkt 2013 bereits 84 Kinder. Nicht dazu gerechnet die Kinder in den Einrichtungen freier Träger und Tagespflegemütter.

Etwa 80 bis 90 Prozent der Familien nehmen derzeit einen Kindergartenplatz in Anspruch. In Zukunft könnte sich diese Rate noch erhöhen. "Bislang musste für einen Betreuungsplatz eine Beschäftigung seitens der Eltern nachgewiesen werden. Mit dem neuen Bundesgesetz hat nun jede Familie Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres. Jüterbog ist nach den aktuellen Umbaumaßnahmen aber gut aufgestellt, um das zu gewährleisten", sagte Jutta Tukai. Dafür werden im September und Oktober noch zwei weitere Erzieher oder Erzieherinnen eingestellt. Die Kita "Spiel mit" bietet zudem erweitertete Öffnungszeiten für Berufspendler an. "Spiel mit" ist wochentags täglich bereits von 5.30 Uhr bis abends um 20 Uhr geöffnet. "Das ist unser Angebot als Stadt an junge Familien, den Beruf und Kind unter einen Hut zu bekommen. Kinder sind wichtig für die Zukunft unserer Stadt. Bleibt die Geburtenrate weiterhin so positiv, kann das nur gut sein", sagte Tukai. Denn trotz positiver Geburtenzahlen sinkt die Einwohnerzahl der Stadt konstant. Die vielen Sterbefälle können über die Geburten nicht ausgeglichen werden: 2012 lebten 12445 Einwohner in Jüterbog, 2013 sind es aktuell im Juli nur noch 12370.

Von Kathrin Burghardt

Teltow-Fläming Anwohner sind genervt von den nächtlichen Partys - Remmidemmi an der Bushaltestelle
25.07.2013
Teltow-Fläming Jugendliche aus zehn Nationen legen Spazierweg am Weinberg frei - 720 Stunden freiwillige Arbeit geleistet

Der Groß Machnower Weinberg stand im Mittelpunkt des 9. Internationalen Workcamps. Hier, inmitten des Naturschutzgebietes der Zülow-Niederung, legten 17 Jugendliche aus zehn Nationen einen alten Spazierweg frei. Auf einer Länge von mehr als einem Kilometer entfernten sie mit Muskelkraft und Geschick tiefhängende Äste und Wildwuchs wie die Spätblühende Traubenkirsche, die nicht zu den einheimischen Gehölzen gehört und zur Verbuschung der Landschaft beiträgt.

25.07.2013
Teltow-Fläming Huskeys sehen wie Wölfe aus - Vermeintliche Wölfe

Der Schock war groß, in der Dämmerung sah ein MAZ-Leser herrenlose Tiere durch Blankenfelde streunern. Na klar, Wölfe, dachte der Leser und schickte Fotos an die Zossener Lokalredaktion. Hier konnte man mithilfe von Experten Entwarnung geben. Die Tiere waren Huskeys.

25.07.2013
Anzeige