Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mehr Geld für freiwillige Feuerwehrleute
Lokales Teltow-Fläming Mehr Geld für freiwillige Feuerwehrleute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 20.09.2017
Blick vom Gedenkturm Großbeeren zur Alten Molkerei und zur Kirche; im Hintergrund Berlin. Quelle: Jutta Abromeit
Großbeeren

Neu regeln soll die Gemeinde Großbeeren die Entschädigungssatzung für die ehrenamtliche Arbeit freiwilliger Feuerwehrleute. Das beschloss der Hauptausschuss einstimmig. Die vorherige Fassung dieser Satzung stammt aus dem Jahre 2009. Stimmt der Gemeinderat zu, werden die Ehrenämter innerhalb der Ortswehren ab 2018 differenzierter berücksichtigt.

Mit dieser neuen Satzung steigen die jährlichen Gemeindeausgaben für die Arbeit der Kameraden in den vier freiwilligen Feuerwehren Großbeeren, Heinersdorf, Diedersdorf und Kleinbeeren von bisher 35 000 auf künftig 46 500 Euro. Zur Begründung für die geplanten Mehrkosten heißt es, zum einen seien die Lebenshaltungskosten der Kameraden gestiegen; zum anderen sollen so die Attraktivität und der Anreiz deutlich gesteigert werden, überhaupt solch ein Ehrenamt zu übernehmen. Bisher bekam der Gemeindebrandmeister 150 Euro Aufwandsentschädigung im Monat, künftig sollen es 170 sein, die Entschädigung für den Stellvertreter soll um 50 Euro steigen. Ein Ortswehrführer erhielt bisher pauschal 80 Euro im Monat als Aufwandsentschädigung. Künftig wird differenziert, ob er einem Löschzug oder einer Löschgruppe vorsteht und auch sein Vertreter wird berücksichtigt.

Von Jutta Abromeit

Drei Luckenwalder Bürgermeisterkandidaten stellten sich beim MAZ-Talk am Dienstagabend zeitgleich den Fragen von Journalisten und Publikum. Rund 200 Besucher waren in das Kommunikationszentrum des Biotechnologieparkes gekommen.

20.09.2017
Teltow-Fläming Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) - Ludwigsfelde blockt Bordell-Investor

Die Stadt Ludwigsfelde will im Industriepark kein Bordell – und den Investor City Best mit seinen Immobilienplänen nicht zum Zuge kommen lassen. Das wird mit vier Beschlüssen der Stadtverordneten nun offensichtlich.

20.09.2017

Unbekannte haben von drei Autos, die auf dem Gelände eines Zossener Autohauses standen, die Räder abmontiert und entwendet. Die Tat ereignete sich in der Nacht von Montag zu Dienstag, der Schaden beträgt 7000 Euro.

20.09.2017