Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Melodien im Wald
Lokales Teltow-Fläming Melodien im Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 07.01.2016
Die Jagdhornbläser aus Langenlipsdorf. Quelle: H.-Dieter Kunze
Anzeige
Gölsdorf

Es wurde nicht nach Wild gejagt, höchstens nach einem anheimelnden Plätzchen am großen Lagerfeuer oder am Stand für Heißgetränke oder Gegrilltes vom Rost am 99 Meter hohen Stahlgitter-Funkmasten in Weidmannsruh bei Gölsdorf. Aber im Mittelpunkt des seit Jahren veranstalteten Neujahrskonzertes standen die Jagdhornbläser der Formation „Waldesruh“ aus Langenlipsdorf. Trotz Kälte und eisigen Windes kamen die Töne sauber und laut vernehmbar aus Parforce- und den kleineren Fürst-Pless-Hörnern.

Zumindest jedem Weidmann bekannte Klänge waren zu hören. Als Auftakt wurde „Zum Sammeln“ intoniert, dann ging es weiter über „Aufbruch zur Jagd“, „Sau tot“ und andere erlegte Wildtiere, denen auf der Strecke der letzte Gruß geblasen wird. Von weither angereist, aber für die Langenlipsdorfer musikalisch überhaupt kein Problem war „Ein Jäger aus Kurpfalz“. Zum Schluss hieß es dann „Jagd aus“, aber so eilig hatte es kaum einer der Gäste, wieder nach Hause zu kommen.

Auch die Bläser von „Waldesruh“ blieben noch, schließlich konnten nach dieser Anstrengung die Kehlen etwas „Öl“ gut vertragen. Die Bläsertruppe feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Alle Neun sind begeistert bei der Sache, fünf gehen selbst auf Jagd und haben somit reichlich Revier- und Pirscherfahrung. Lutz Moritz gründete „Waldesruh“ und ist bis heute der musikalische Leiter, Vorsitzender ist Siegfried Baar. Sie und alle anderen ins Horn Stoßenden haben eine Devise: „Ohne Hörner ist eine Jagd keine runde Sache.“ Geprobt wird immer an Sonntagen, die Instrumente geben zu den unterschiedlichsten Anlässen Laut; große Jagden, Hubertusmessen oder zu runden Geburtstagen von Mitstreitern. Einsatzgebiet ist das der Jägerschaft Jüterbog.

Das Neujahrsblasen in Weidmannsruh wäre kaum möglich ohne das Engagement der Feuerwehrleute aus Gölsdorf. Sie tragen das Brennmaterial für das Lagerfeuer zusammen, überwachen das Abbrennen und weisen obendrein die anreisenden Gäste auf die Parkplätze ein.

Auch der „Jäger aus Kurpfalz“ ist wie alle anderen Besucher in hoheitlicher Obhut: Grill und Ausschank übernimmt jedes Mal das Team vom Wirtshaus „Zum Grafen Bülow“ aus Dennewitz.

Von H.-Dieter Kunze

Teltow-Fläming Zehn Jahre Cafeteria im DRK-Krankenhaus - Geöffnet an 365 Tagen im Jahr

Genau am Neujahrstag 2006 hat Marko Schumann seine Cafeteria im Luckenwalder Krankenhaus eröffnet. Seit zehn Jahren bietet er an 365 Tagen im Jahr einen deftigen und süßen Imbiss an. Schließtage kennt er nicht.

07.01.2016
Teltow-Fläming Anwohner in Mahlow schließen sich zusammen - Gemeinsamer Einbruchsschutz

Anwohner der Bodelschwinghstraße in Mahlow haben sich zusammengeschlossen, um gegen Einbrüche in ihrer Straße zu kämpfen. Sie brachten jetzt Warnschilder an, dass in ihrer Straße künstliche DNA verwendet wird, um Wertgegenstände zu kennzeichnen.

07.01.2016
Teltow-Fläming Abfallverband investiert 2016 eine Million Euro - Müllabfuhr ohne Gebührenerhöhung

Die Abfallgebühren für die Kunden des Abfallzweckverbandes SBAZV bleiben 2016 unverändert. Mit rund einer Million Euro fällt das im Wirtschaftsplan festgeschriebene Investitionsvolumen eher bescheiden aus. Angeschafft werden drei Entsorgungsfahrzeuge und ein Container mit Selbstladekran für illegal abgeladenen Unrat.

07.01.2016
Anzeige