Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mieter fürchten Warmwasser-Stopp
Lokales Teltow-Fläming Mieter fürchten Warmwasser-Stopp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 08.06.2015
In Altes Lager könnte ein Wohnblock bald ohne Warmwasser dastehen. Quelle: dpa
Anzeige
Altes Lager

Die Wärmeversorgung im Kiefernweg 15 im Niedergörsdorfer Ortsteil Altes Lager soll am 10. Juni eingestellt werden. Diese Mitteilung der EKT Energie- und Kommunal-Technologie GmbH fanden die Mieter jetzt in ihren Briefkästen. „Das ist jetzt das dritte Mal. Vor zwei Jahren war es schon so und Ostern 2009 auch“, sagt Herta Neumann.

Sie berichtet, dass sie und ihre Tochter ständig versuchen, den Vermieter ans Telefon zu bekommen. Das ist die Lakis GmbH in Neuss. „Die letzte Abrechnung kam aber von der Immobilienmanagement GmbH in Mönchengladbach“, sagte die Mieterin und versicherte, es bei beiden Firmen versucht zu haben. Sie geht davon aus, dass es stimmt, was die EKT geschrieben hat. In der Mitteilung steht: „Dem Wärmeversorgungsunternehmen werden zustehende Zahlungen vorenthalten, die Sie als Mieter/Mieterin im Rahmen Ihrer Betriebskostenabrechnung mit aller Wahrscheinlichkeit bereits geleistet haben.“ Herta Neumann sagt: „Wir wollten, dass unsere Zahlungen treuhänderisch verwaltet werden, damit so etwas nicht mehr vorkommt.“ Das ist eine zivilrechtliche Angelegenheit, bei der auch die Gemeindeverwaltung nicht helfen kann.

Dennoch kümmerte sich Niedergörsdorfs Bauamtsleiterin Claudia Neumann sofort, als sie am Freitag von dem Problem erfahren hatte. In der Unternehmenszentrale konnte sie auch niemanden erreichen, aber bei einer anderen Ansprechpartnerin.

Diese will auf keinen Fall genannt werden, versicherte aber, dass die Überweisung noch am Donnerstagabend ausgelöst worden sei. Es werde sicher einige Tage dauern, bis das Geld auf dem Konto des Wärmelieferanten eingetroffen sei. Doch bis zum 10. Juni sei dies ganz sicher der Fall. Deshalb werde es keine Einschränkungen im Wohnblock mit mehreren Mietparteien geben. Allerdings verwies sie darauf, dass nicht alle Mieter ihre Betriebskosten gezahlt hätten. Deshalb sei sie enttäuscht, dass sich die Mieter an die Medien wendeten. „Unsere Mieten sind günstig“, sagte sie und ergänzte: „Ich habe keine Befugnis darüber zu sprechen“ – und legte auf.

Da der Energieversorger auf seinem Merkblatt keine Adresse angegeben hat und die EKT in mehreren Orten vertreten ist, war in der zuständigen GmbH in Beeskow gestern Nachmittag niemand zu erreichen.

Von Gertraud Behrendt

Teltow-Fläming Streit um Insel vor Rangsdorfer Seehotel - Ponton-Verlegung abgelehnt

Seit der Ponton vor dem Rangsdorfer Seehotel schwimmt, sorgt er immer wieder für Diskussionen. Einige Gemeindevertreter würden die schwimmende Insel am liebsten sofort loswerden. Für das Hotel würde das aber einen erheblichen Umsatzverlust bedeuten. Dessen neue Besitzer wünschen sich, dass die Gemeinde endlich das benachbarte Strandbad schöner macht.

08.06.2015
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 5. Juni - Kühe im Verkehr nach Gottow

Wünsdorf-Waldstadt: Wald brennt 100 Quadratmeter +++ Mahlow: Werkzeugdiebe auf der Baustelle +++ Niedergörsdorf: Zusammenstoß mit einem Reh +++ Zossen: Unfall beim Ausparken +++ Ludwigsfelde: Sicherheitsabstand nicht eingehalten +++ Mahlow: Einbrecher scheitern

05.06.2015
Brandenburg Unternehmen PAM Berlin aus Großbeeren beliefert den G7-Gipfel - Obamas Badelatschen kommen aus Großbeeren

Wenn Barack Obama die Füße entspannt in die Puschen steckt, dann geschieht das beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau mit Brandenburger Hilfe. Denn das Unternehmen PAM Berlin in Großbeeren beliefert das Luxushotel. Der Firmenchef erklärt, welchen Einfluss Hotel-Accessoires auf die große Politik haben und warum seine Slipper besonders trittsicher sind.

08.06.2015
Anzeige