Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Minibagger reißt Loch in die Gasleitung
Lokales Teltow-Fläming Minibagger reißt Loch in die Gasleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 24.02.2017
Havariedienst und Rettungskräfte waren schnell vor Ort, um Schlimmeres zu verhindern. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Jüterbog

Schreck in der Vormittagsstunde. Beim Roden eines Vorgartens in der Werderschen Siedlung stießen die Mitarbeiter des beauftragten Landschaftsbau-Unternehmens im Wurzelwerk einer gerodeten Tanne auf den Hausanschluss der Erdgasleitung, die dabei beschädigt wurde.

„So etwas hab ich 30 Berufsjahren noch nicht erlebt“, berichtete der Fahrer des Minibaggers. Er hatte an den Rufen seines Kollegen und an der kleinen Sandfontäne, die plötzlich aus der Baugrube schoss, gemerkt, dass etwas nicht stimmt.

Bewohnerin vorsorglich evakuiert

Vorsorglich evakuierten Feuerwehr und Polizei daraufhin die Bewohnerin des Grundstücks, die wegen der Aufregung medizinisch betreut werden musste. In den Gebäuden auf den Nachbargrundstücken befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen. Auch diese hätten sonst wegen einer möglichen Explosionsgefahr ihre Häuser verlassen müssen.

Havariedienst schnell vor Ort

Auch der Havariedienst des Gasversorgers war schnell vor Ort und klemmte die Leitung ab, so dass die Gefahr schnell gebannt war. „Erdgas ist leichter als Luft und verflüchtigt sich schnell, wenn das Leck im Freien liegt“, erläuterten die Fachleute. Von einer Beinahe-Katastrophe könne man in diesem Fall nicht sprechen. Wesentlich gefährlicher seien dagegen Gas-Lecks in geschlossenen Gebäuden. Etwa zwei Stunden nach ihrem Eintreffen hatten die Mitarbeiter des Havariedienstes die beschädigte Leitung mit verschweißten Muffen repariert.

Suche nach der Ursache

Wieso anscheinend weder Grundstücksbesitzer noch Bauleute von der Gasleitung wussten, soll nun geklärt werden. Normalerweise gibt es hierfür Unterlagen, die vor Schachtarbeiten abgefordert werden müssen. Während der Reparatur der Gasleitung kam in unmittelbarer Nähe ein Stromkabel zum Vorschein, das unversehrt geblieben war. Ob es sich dabei um ein aktives oder ein bereits stillgelegtes Kabel handelte, konnte ebenfalls niemand sagen.

Von Uwe Klemens

Sein Ei-Hunger hat für einen 22-jährigen Mann einige Folgen. Er hatte sich am Montagabend in einem Supermarkt in Wünsdorf (Teltow-Fläming) ein Ei gegönnt. Als ihn daraufhin ein Ladendetektiv ansprach eskalierte die Situation.

21.02.2017

Auf dem Weg zu einem Einsatz sind zwei Rettungssanitäter bei einem Unfall in Zossen verletzt worden. Ausgelöst hatte den Unfall ein Autofahrer, der keine Rücksicht auf den entgegenkommenden Rettungswagen genommen hat. Danach machte er sich aus dem Staub.

21.02.2017

Der Königs Wusterhausener Künstler Holger Arnal ist nach Altes Lager gezogen und richtet gerade seine Keramikwerkstatt im Kulturzentrum „Das Haus“ ein, weil er dem Trubel der Stadt überdrüssig ist und sich nun im ländlichen Raum entfalten will. Ab März will er mit der Herstellung seiner experimentellen Keramikgefäße beginnen.

02.04.2018
Anzeige