Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mit Dirndl und Lederhose in Diedersdorf
Lokales Teltow-Fläming Mit Dirndl und Lederhose in Diedersdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 29.09.2014
Bussis im Bierzelt: Stefanie Härtelt bekommt Küsschen von Nick Thomas (r.) und Christian Neugebauer. Quelle: André Kasubke
Diedersdorf

„Vor 21 Jahren waren wir die ersten, die in Berlin und Brandenburg das Oktoberfest nach Münchener Art aufgezogen haben – stets mit dem gleichen Festzelt für 2000 Gäste und immer am selben Platz. Das hat sich einfach bewährt“, erzählt der Geschäftsführer vom Schloss Diedersdorf, Henri Schröder, nicht ohne Stolz. Sechs Tage nach dem Start des großen Vorbilds war es am Freitag auch auf dem Schlossgelände wieder soweit: Die „Wiesn“ wurden eröffnet.

Maß für 8,90 Euro

Der Diedersdorfer Ortswehrführer Werner Wienitz benötigte für den Anstich des ersten Bierfasses zwar vier statt der angekündigten drei Schläge. Doch wichtig war, dass er ganz stilecht verkünden konnte: „O’zapft is“.

Feste in der Region

  • Schönefeld: Bis zum 29. September wird Hotelrestaurant des Holiday Inn in Schönefeld täglich ab 18 Uhr das Oktoberfest gefeiert.
  • Jüterbog: Feiern nach Bayern-Art kann man auf dem Jüterboger Markt vom 3. bis 5. Oktober.
  • Ludwigsfelde: Kirmes und Wiesn-Stimmung samt Festzelt gibt es zwischen 17. und 20. Oktober in Ludwigsfelde.
  • Luckenwalde: Die Luckenwalder Bundesliga-Ringer stellen ihren zweiten Kampftag unter das Motto „Oktoberfest“. Los geht es um Sonnabend um 18.30 Uhr in der Fläming-Halle.
  • Diedersdorf: Ab morgen wird auf Schloss Diedersdorf im Oktoberfestzelt gefeiert.
  • Klein Köris: Oktoberfesttermin im Schenkenländchen ist der 2. Oktober um 19 Uhr auf dem Anglergelände in Klein Köris.
  • Wildau : Auf dem Campus der TH Wildau herrscht vom 17. bis 26. Oktober bayerische Feststimmung.

In den kommenden vier Wochen wird nun wieder viel Oktoberfest-Bier die durstigen Kehlen hinunterlaufen, denn die Veranstalter rechnen mit rund 25.000 Besuchern. Für Stammgäste und Bierliebhaber gibt es einen Grund zur Freude: Der Preis für die Maß Bier ist mit 8,90 Euro gegenüber dem Vorjahr gleich geblieben.

Berliner im Dirndl

Wie viel bajuwarische Folklore mittlerweile in unsere Gefilde geschwappt ist, wurde bereits am Sonnabend sichtbar. Im gut gefüllten, aber nicht ausverkauften Festzelt dominierten die Trachten: Lederhosen bei den Männern, Dirndl bei den Damen. „Wir sind waschechte Berliner und haben mit bayerischer Folklore eigentlich nur wenig am Hut. Doch zum Oktoberfest kann man sich schon mal standesgemäß in Schale schmeißen“, gesteht Kurt Zieler aus Treptow lachend. Er trägt ein rot-weiß kariertes Hemd und eine braune Lederhose, beide Kleidungsstücke sind erst wenige Tage alt. Nur die Turnschuhe passen nicht ganz zu seinem Outfit, „die sind einfach bequemer“, entschuldigt Kurt Zieler die Kombination.

Bestellungen waren nicht einfach

Seine Frau Sandra, im blau-weißen Dirndl mit weißer Schürze, versucht zur gleichen Zeit, eine Bedienung an den Tisch zu holen, um eine neue Bestellung aufzugeben. Kein einfaches Unterfangen, wenn auf der Bühne „Die wilden Bub’n“ spielen. Im Blaskapellengewand rocken sie zahlreiche Hits von früher und heute und locken damit die Gäste zum Tanzen – selbst auf den Bänken. Auch in den Gängen schunkeln die Gäste und klatschen zur Musik. Da ist vor allem für die Servicekräfte Übersicht und Gewandtheit gefragt, um das Gedränge unbeschadet zu überstehen. Wenn die Band pausiert, ist das etwas einfacher.

Fußballer im Partyzelt

Mittendrin im Partyvolk tummeln sich zwei Fußballmannschaften aus der Nähe von Luckenwalde mitsamt Freundinnen und Ehefrauen. Getreu dem Motto „Sportler ist, wer raucht und trinkt und trotzdem seine Leistung bringt“ (wobei das Rauchen im Festzelt streng verboten ist) werden entweder die Maßkrüge gestemmt oder es wird gemeinsam das Tanzbein geschwungen. Die Frage „Und Euer Punktspiel morgen?“ wird von den Fußballern mit einem lapidaren „Ja, das haben wir auch“ beantwortet, ehe sie wieder lachend anstoßen.

Noch bis zum 18. Oktober tobt die Gaudi in Diedersdorf. Informationen zu Preisen und Öffnungszeiten sind unter www.schlossdiedersdorf.de zu finden.

Von André Kasubke

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Mehr zum Thema

6,4 Millionen Gäste aus der ganzen Welt hat das diesjährige Oktoberfest in den vergangenen zwei Wochen auf der Münchner Theresienwiese gezählt. Nach Schätzung der Festleitung waren davon rund 540 000 Besucher auf der traditionellen "Oidn Wiesn", hieß es zum Oktoberfest-Abschluss.

06.10.2013

In München beginnt heute das Oktoberfest. Oberbürgermeister Christian Ude zapft um Punkt zwölf Uhr das erste Fass Bier an und eröffnet damit das größte Volksfest der Welt.

21.09.2013

Startschuss beim Oktoberfest: Mit dem Ruf "ozapft is!" hat Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) die Wiesn eröffnet. Er brauchte erneut nur zwei Schläge, um das erste Fass Bier anzuzapfen.

21.09.2013
Teltow-Fläming Alm-Abtrieb am Jüterboger Wasserturmberg bei strahlendem Wetter - Bayerisches Flair und große Gaudi

Jüterbog, Berge, Kühe - das sind nicht unbedingt Begriffe, die zusammenpassen. Auch der Alm-Abtrieb will nicht so recht ins Bild passen. Aber in Jüterbog gibt es auch einen Alm-Abtrieb und der zieht immer wieder viele Besucher an, auch am Wochenende.

29.09.2014
Teltow-Fläming Start ins neue Veranstaltungsjahr des Stadttheaters wieder mit „Summertimeblues“ - Swingender Saisonauftakt

Saisonstart im Luckenwalder Stadttheater. Vor allem die Freunde des Jazz, des Blues und des Souls kamen am Samstagabend im ehrwürdigen Gemäuer nahe des Boulevards auf ihre Kosten. Zum zweiten Mal fand der Start ins neue Veranstaltungsjahr als „Summertimeblues“ statt. Mit rund 200 Besuchern lag der Zuspruch im Rahmen der Erwartungen.

29.09.2014
Teltow-Fläming Traditioneller Nachtpokallauf der Feuerwehren in Gräfendorf - Löscheinsatz in der Dunkelheit

Für die Feuerwehr ist der Nachtpokallauf in Gräfendorf ein Spektakel. Hauptsächlich geht es darum, die Einsatzfähigkeit auch bei Nacht zu testen. Inzwischen ist der Wettkampf aber kein Geheimtipp mehr, sondern weit mehr für die Feuerwehrleute. Auch, weil sie auf besondere Technik setzen müssen.

29.09.2014