Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mit Geschenkgutschein in die Fläming-Therme
Lokales Teltow-Fläming Mit Geschenkgutschein in die Fläming-Therme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 21.02.2018
Elisabeth Thiemann (l.) und Maxie Wohlauf mit den Geschenkgutscheinen, die ab sofort in der Therme gültig sind. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Für das nasse Vergnügen in der Fläming-Therme kann ab sofort auch der Luckenwalder Geschenkgutschein – jeweils im Wert von zehn Euro – eingelöst werden. Darüber informierten Therme-Chefin Maxie Wohlauf und die Geschäftsstellenleiterin des Stadtmarketingvereins, Elisabeth Thiemann.

„Die Fläming-Therme ist das 53. Partner-Unternehmen, das die Gutscheine annimmt“, sagt Elisabeth Thiemann, „als 54. kam jetzt noch das Kulturcafé ,Klassmo’ dazu.“ Vor fünf Jahren startete die Initiative des Vereins, Geschenkgutscheine auszugeben, die bei Luckenwalder Händlern, Gewerbetreibenden und Einrichtungen eingelöst werden können.

18 000 Geschenkgutscheine im Umlauf

„18 000 Gutscheine sind seitdem im Umlauf, von denen 10 000 bisher eingelöst wurden“, so Thiemann, „das sind insgesamt 180 000 Euro Kaufkraft, die in der Stadt bleiben.“ Explosionsartig angestiegen sei der Handel zum Jahreswechsel, nachdem die Stadtwerke 8000 Exemplare an ihre Kunden ausgegeben hatten.

Maxie Wohlauf, bis 2017 selbst Stadtmarketing-Chefin, setzte die Therme rasch auf die Teilnehmerliste. „Für uns ist das nicht nur eine Frage des Umsatzes, sondern auch ein toller Marketing-Effekt“, schwärmt sie. Und immerhin gewährt der Gutschein vier Stunden Freizeitbad oder zwei Stunden Sauna mit einer kleinen Zuzahlung.

www.stadtmarketing-luckenwalde.de

Von Elinor Wenke

Bücher, Hörbücher und sogar Noten für Blinde und Sehbehinderte hat die Deutsche Zentralbücherei für Blinde in Leipzig im Angebot. Sie werden an die Nutzer verschickt. Am Dienstagabend informierte eine Vertreterin in Mahlow darüber, wie man Zugang zu diesen Medien bekommt.

21.02.2018

Eine neue Kita braucht die Stadt Ludwigsfelde unbedingt. Dass der Neubau im gerade entstehenden Stadtteil Ludwigsdorf 220 statt bisher 170 Kinder Platz bieten muss, verstehen die Mitglieder im Sozialausschuss. Aber nicht, dass sie keine Bausumme genannt bekommen.

21.02.2018

Geplant, aber noch nicht von den Gemeindevertretern beschlossen sind Bauvorhaben und weitere Zuwendungen für die neun Ortsfeuerwehren der Gemeinde Am Mellensee. Bürgermeister Frank Broshog (parteilos) erläutert, was im Haushaltsplanentwurf 2018 steht. Beispielsweise soll die Jugendfeuerwehr deutlich mehr Geld als bisher bekommen.

21.02.2018
Anzeige