Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Mixed-Finale ganz in Familie

Vereinsmeisterschaften des TC Grün-Weiß Mixed-Finale ganz in Familie

Dirk und Diana Zehl gewinnen bei den Vereinsmeisterschaften des TC Grün-Weiß Königs Wusterhausen das Mixed-Endspiel gegen ihre Kinder Christel und Felix mit 6:3, 4:6, 6:4. Christel Zehl holt den Titel im Damen-Einzel. Milan Wenzeck wiederholt im Herren-Einzel seinen Vorjahreserfolg.

Voriger Artikel
Flinke Fohlen und flotte Fußball-Hufe
Nächster Artikel
Die Schwimmhalle ist ihr zweites Zuhause

Christel Zehl gewann die Enzel-Entscheidung und erreichte mit ihrem Bruder Felix auch das Mixed-Finale.

Quelle: Verein

Königs Wusterhausen. Milan Wanzeck konnte bei den Tennis-Vereinsmeisterschaften des TC Grün-Weiß Königs Wusterhausen seinen Titel im Herren-Einzel verteidigen. Wobei der alte und neue Vereinsmeister im Finale von Daniel Hofmann hart gefordert wurde. Den ersten Satz musste Wanzeck mit 6:7 abgeben. Dann konnte sich der Titelverteidiger aber mit 6:2 und 6:1 durchsetzen. Erst nach drei Stunden Wettkampfdauer war die Entscheidung gefallen. In der Damen-Konkurrenz setzte sich Christel Zehl mit 6:1 und 6:3 gegen die erst 16jährige Lisa- Marie Ziesche durch, die es bei ihrer ersten Teilnahme an der Vereinsmeisterschafte der Damen gleich bis ins Endspiel schaffte.

Als die Entscheidung im Mixed fiel, staunte selbst Toni Cziener, der zu den Gründungsmitgliedern zählte und die Geschicke des Königs Wusterhausener Tennisvereins viele Jahre lang als Präsident geleitet hatte. Trafen doch Einzel-Siegerin Christel Zehl und ihr elf Jahre jüngeren Bruder Felix, die etwas überraschend bis ins Finale vorgestoßen waren, auf ihre Eltern Dirk und Diana Zehl. „Ein einmaliges Ereignis“, so Cziener, „seit Bestehen des Vereins gab es noch nie ein Endspiel, das von einer Familie bestritten wurde.“ Die Erfahrung setzte durch. Dirk und Diana Zehl gewannen den ersten Satz mit 6:3, hatten danach gegen ihre Kinder zwar mit 4:6 das Nachsehen, behielten im entscheidenden dritten Satz aber mit 6:4 die Oberhand. Gleichzeitig freuten sich die Eltern auch darüber, dass, wie die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften bewiesen, die jüngere Tennisgeneration schon mit rasantem Tempo auf die Überholspur eingebogen ist.

Von Dirk Zehl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg