Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming „Motherfucker“ lässt die Hose herunter
Lokales Teltow-Fläming „Motherfucker“ lässt die Hose herunter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 19.02.2017
Quelle: dpa- (Genrefoto)
Anzeige
Ludwigsfelde

Eine Gruppe von drei Männern fiel am Samstagnachmittag kurz vor 16 Uhr in Ludwigsfelde bereits in einem Geschäft in der Straße Am Bahnhof auf, da sie sich lautstark untereinander mit Worten wie „Motherfucker“ beschimpften.

Nachdem die drei Männer das Geschäft verlassen hatten, stellte sich einer von ihnen unmittelbar neben eine Frau, die gerade den Einkauf in ihr Auto verlud. Der Mann öffnete seine Hose, entblößte sein erigiertes Glied und manipulierte daran. Dabei suchte er gezielt Blickkontakt zu der Frau.

Die Frau ging daraufhin zurück in das Geschäft, und die drei Männer verließen unerkannt den Tatort.

Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter Tel. (03371) 6000 melden.

Von MAZonline

Teltow-Fläming Luckenwalde (Teltow-Fläming) - Eine Wohnung mit Gesundheitsrisiko

Das Rentner-Paar Ella Schwarz und Otto Wolf – beide asthmakrank – lebte lange Zeit in einer von Schimmel befallenen Wohnung in Luckenwalde. Der Vermieter unternahm nichts. Dank der Hilfe ihrer Nachbarin haben die Beiden nun ein neues Zuhause gefunden. Um das alte Mietverhältnis kümmert sich nun ein Anwalt.

22.02.2017
Teltow-Fläming MAZ-Serie: „In der neuen Heimat“ - Der ständige Blick auf die Uhr

In dieser Woche hat auch Mohammed seinen Integrationskurs in Berlin begonnen. Rabiha und er besuchen nun dieselbe Schule, jedoch zu unterschiedlichen Zeiten. So können sie sich doch selbst um Meis kümmern und brauchen nur ein Fahrticket. Um den Wechsel rechtzeitig zu schaffen, darf Rabiha nicht trödeln.

21.02.2017

Für acht SEK-Polizisten bleibt ihr Vorgehen in der Flüchtlingsunterkunft für Minderjährige in Ludwigsfelde ohne Folgen. Die Staatsanwaltschaft Potsdam stellte die Ermittlungen ein. Die SEK-Männer suchten einen Mörder, gegen sie war Anzeige wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung erstattet worden. Jetzt gibt es Beschwerden zur Verfahrenseinstellung.

21.02.2017
Anzeige