Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Munition löst in Massow Waldbrand aus

Steigende Waldbrandgefahr in Brandenburg Munition löst in Massow Waldbrand aus

Die Temperatur steigt – und damit auch die Gefahr von Waldbränden. Besonders in der Region Dahmeland-Fläming, in der vor allem ehemalige Militär-Übungsplätze stark munitionsbelastet sind, kann es immer wieder zu Selbstentzündungen und in der Folge zu Feuer kommen. Nun hat es in Massow gebrannt. Und die Waldbrandgefahr steigt weiter.

Massow 52.06732 13.643085
Google Map of 52.06732,13.643085
Massow Mehr Infos
Nächster Artikel
Sie ist mehr als nur ein Beckenrandsheriff

Im Wald bei Halbe brennt es – wie hier im Juni 2015 – immer wieder.

Quelle: aireye

Massow. Einen größeren Waldbrand gab es am Donnerstag an der Kreisgrenze zwischen Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming in Massow, einem Ortsteil von Halbe. Bereits im Jahr 2013 brannte es an der gleichen Stelle, berichtete Raimund Engel, Waldbrandschutzbeauftragter vom Landesbetrieb Forst Brandenburg.

Um 12.46 Uhr meldete die Waldbrandzentrale den Brand an die Leitstelle der Feuerwehr. Mehrere Feuerwehren aus der Umgebung hatten die Flammen nach etwa einer Stunde unter Kontrolle. Das Feuer hatte sich auf einer Fläche von rund 5000 Quadratmetern ausgebreitet. Das ehemalige Übungsgebiet bei Massow war zudem eine der Hauptlinien in der Kesselschlacht von Halbe im Zweiten Weltkrieg.

Witterung bringt alte Munition an die Oberfläche

Aufgrund der erhöhten Temperaturen am Donnerstag entzündete sich vermutlich im Boden lagernde Restmunition. „Erst im Laufe der Jahre kommt die Munition durch Witterungsbedingungen nach oben“, sagte Engel. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Forstbetrieb und Waldbesitzer – an den das Waldstück nach dem Löschen wieder übergeben wurde – verlief problemlos, so Engel.

„Eine Waldbrandgefahr besteht weiterhin in den Wäldern des Landkreises Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming“, ergänzte der Waldbrandschutzbeauftragte. Brände aufgrund von Sonneneinstrahlung kommen jetzt häufiger vor: „Mit steigender Sonne steigt auch die Waldbrandgefahr.“

Es war bereits der 42. Waldbrand in diesem Jahr in Brandenburg. Am Sonnabend werde landesweit die zweithöchste Waldbrandwarnstufe 4 erwartet, wie der Landesbetrieb Forst am Freitag in Potsdam mitteilte. Derzeit sei fast überall im Land die mittlere Waldbrandwarnstufe 3 erreicht.

Auch im Landkreis Ostprignitz-Ruppin bei Alt Daber hat es am Donnerstag ein Wald gebrannt.

Kiefernwald brennt bei Alt Daber

.

 

Von Melanie Höhn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg