Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Musik-Session im Nuthepark

Dem Nachwuchs eine Chance Musik-Session im Nuthepark

Eine Rapperin begeistert mit selbst geschriebenen Reimen, eine Band aus Thailand spielte den Blues: Bei der Musik-Session am Musicshop in Luckenwalde traten Bands und Gruppen verschiedenster Musikrichtungen auf drei Bühnen auf. Und hunderte Zuschauer lauschten.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Feuerwehrleute auf dem Weg zur WM

Das Ensemble „Trommelfieber“ der Kreismusikschule heizte den Zuschauern bei seinem Auftritt ein.

Quelle: Lisa Blech

Luckenwalde. Hunderte Musikliebhaber trotzten am Freitagabend dem Regen, um regionalen Musikern zu lauschen. Bei der Session am Musicshop in Luckenwalde traten Bands und Gruppen verschiedenster Musikrichtungen auf ganzen drei Bühnen auf. Von Amateuren bis hin zu alteingesessenen Musikhasen, von Deutschrock über Metal bis hin zu Rap war alles dabei.

Zum Auftakt sorgte Rapperin „Sisa Sandra“ mit selbst geschriebenen Songs für Stimmung. Daraufhin wusste das Luckenwalder Singer-Songwriter Trio „Neylah“, das 2007 gegründet wurde, mit klangvollen Melodien zu überzeugen. Von weit her war die „Moody Paul Band“ angereist. Die Musiker aus Phuket in Thailand und besonderes Highlight des Abends begeisterten mit einem Mix aus Blues, Reggae und Rock.

Als Zuschauermagnet stellte sich auch das schlagfertige Percussion-Ensemble der Kreismusikschule Teltow-Fläming „Trommelfieber“ heraus. Gleichzeitig spielte die Newcomerband „Tsylka“ auf einer anderen Bühne. Die vier Mädchen von „Tsylka“ verzauberten mit sanften Klängen, starken Stimmen und sorgten für Gänsehaut. Im Anschluss daran zogen „Josi & Band“ mit einem ausgeklügelten Liedermix das Publikum in ihren Bann. Der „Pop-Chor TF“ spielte dann eine Mischung aus Gospel, Pop und Rock. Gleichzeitig rockten „Klempo & Friends“. Die 2008 gegründete Band überzeugte mit deutschem Rock und Blues.

Die Metallica-Coverband „Metal Militia“ sorgte für Tempo und ließ bei harten Gitarrenriffs die Boxen dröhnen. Für genauso viel Stimmung sorgten folgend „SupersighCo.“ mit Rock aus Jüterbog und „7eptime“ aus Zossen mit neuer deutscher Härte. „Screamz“ erweckte dann Songs von Bryan Adams bis „ZZ Top“ zu neuem Leben. Weiter ging es mit starkem Deutschrock aus Wünsdorf von „Søne“. Zur selben Zeit performte auch „Roselyn“ und sorgte mit Deutschrock für eher sanftere Töne.

Die nächtlichen Klänge wurden von „Montepop“ mit Sängering Juliane Strauß und der Luckenwalder „Familienband“ mit Discomusik aus den 70er und 80er Jahren bestimmt. Zudem drehten „Nemeziz“ mit ihrem Alternative-Metal richtig auf und wurden von „SchniPoSa“ abgelöst, die vor allem Fans der Funpunk- und Rockszene in Gang brachten. Zum Abschluss der Veranstaltung war die „TB Session Band“ geladen und gab noch einmal richtig Gas, um die Veranstaltung abzurunden.

Marie Frinke aus Luckenwalde nimmt in der Kreismusikschule Teltow-Fläming Einzelgesangsunterricht. Ihr Urteil: „Die Leute sind gut bei Laune und die Musik ist einfach schön. Besonders ‚Trommelfieber’ sind richtig gut.“

Martin Giersdorff aus Luckenwalde besuchte gemeinsam mit Katharina Otto die Session. „Die Musik ist sehr gut. Junge Bands haben die Chance, sich zu zeigen“, sagte Otto. Auch Giersdorff ist von dem Vermarktungspotenzial für regionale Bands und der Veranstaltung begeistert.

Mit Bänken, Unterstellmöglichkeiten sowie Zelten sorgten die Veranstalter des Musicshops Luckenwalde zudem dafür, dass die Session nicht ins Wasser fiel.

Von Lisa Blech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg