Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Musik im Musikerviertel

Jüterboger feiern Fest Musik im Musikerviertel

Vor einigen Jahren übernahm der Jüterboger Gastwirt Frank Scharmann die Organisation des Festes im Musikerviertel – und rettete es so vor dem Aus. Am Wochenende zog es wieder zahlreiche Besucher an – und die sahen unter anderem den Auftritt der Band „Family Sound“.

Voriger Artikel
Wünsdorf feiert Strandbadfest
Nächster Artikel
Antrittskonzert mit über einem Jahr Verspätung

Die Band „Family Sound“ sorgte zum Musikerviertel-Fest in Zweierbesetzung für die musikalische Unterhaltung.

Quelle: Foto: iris krüger

Jüterbog. Schon von Weitem war am Samstag der satte Sound zu vernehmen, der aus dem Jüterboger Musikerviertel drang. Bratwurstgeruch schwebte durch die Luft und zog auch diejenigen an, die nicht wussten, dass dort ein traditionelles Fest gefeiert wurde. Dieses ist eine feste Größe im Veranstaltungskalender von Gastwirt Frank Scharmann geworden, der selbst auch Bewohner des Musikerviertels ist.

„Nachdem die Fleischerei Belz das Fest nicht mehr ausrichtete, haben mich viele meiner Nachbarn angesprochen, ob ich nicht die Organisation übernehmen könnte. So habe ich mich dazu bereiterklärt“, sagte der Gastwirt. Jedoch finde es nicht mehr zweimal, sondern nur noch einmal im Jahr statt. „Das reicht aus“, sagt Scharmann.

So bemüht er sich nun schon einige Jahre, das Event bunt und abwechslungsreich zu gestalten. Die Versorgung übernimmt sein Kollege Marcel Krüger vom Fuchsbau. Auch auf gute Unterhaltung legt er viel Wert: „Diesmal haben wir ‚Family Sound‘ aus Cottbus eingeladen. Die beiden Musiker kennen wir schon von der Jüterboger Kneipennacht und fanden sie gut.“

Die Band ist meist als Duo unterwegs, spielt aber auch in kompletter Rockbandbesetzung. Diesmal reichte die Zwei-Mann-Variante, denn es galt ja nicht, eine ganzes Stadion zu beschallen. Und allzu laut sollte es ja auch nicht werden, denn schließlich hatte die Veranstaltung einen tieferen Sinn: „Das Fest ist eigentlich dafür gedacht, dass sich die neuen Bewohner mit den alteingesessenen bekanntmachen“, weiß Scharmann. So könne man sich beschnuppern, Erfahrungen austauschen und auch das eine oder andere Problem beheben, und das sozusagen auf „neutralem Boden“, so der Gastwirt.

Einer, den man als Stammgast beim Musikerviertel-Fest bezeichnen kann, ist Martin Lehmann. Der Bäcker- und Konditormeister wohnt bereits seit gut 40 Jahren dort und war bisher auf fast allen Veranstaltungen. „Ich finde es gut, dass Frank Scharmann das weiter organisiert. Wir haben hier in der Nähe keine Kneipe mehr, also ist das ein schöner Anlass, sich mal zu treffen und sich kennenzulernen. Hier sollte keiner anonym bleiben“, sagte Martin Lehmann.

Von Iris Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg