Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Musiker in Uniform hauen auf die Pauke
Lokales Teltow-Fläming Musiker in Uniform hauen auf die Pauke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 18.03.2018
Jörg Dorneburg aus Frankenfelde ist Mitglied im Polizeiorchester Brandenburg und war einst Schüler in der Grundschule in Zülichendorf.
Anzeige
Zülichendorf

Mit Pauken und Trompeten begeisterte das große Landespolizeiorchester Brandenburg am Mittwochvormittag die Schüler der Grundschule „Am Pekenberg“ in Zülichendorf. Sie verwandelten die Turnhalle in einen riesigen klingenden Unterrichtsraum.

Den Auftakt machte das Programm „Ein ganz normaler Tag“ für die Kita-Kinder und die 1. bis 3. Klassen. Thomas Petersdorf vom Landespolizeiorchester schlüpfte in die Rolle des fünfjährigen Christian, der allein in den Kindergarten gehen muss. Auf dem Weg dorthin passiert so einiges und die Kindern erfahren, wie sie sich an Ampeln verhalten sollen und dass sie nicht mit Fremden mitgehen dürfen.

Thomas Petersdorf (M.) vom Polizeiorchester Brandenburg verteilt Musikinstrumente an die Schüler. Quelle: Margrit Hahn

Auch im zweiten Teil bei „Emil und die Detektive“, der für die 4. bis 6. Klassen vorgesehen war, gaben die Musiker in Polizeiuniform den Kindern praktische Ratschläge für den Alltag mit auf den Weg. Bei den Mitgliedern des Orchesters handelt es sich nicht um ausgebildete Polizisten, sondern um Musiker, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei tätig sind. Sie gehen unter anderen an die Schulen, um einen wichtigen Beitrag zur Verständigung und Vertrauensbildung zwischen Kinder und Jugendliche und der Polizei zu leisten. Der positive Nebeneffekt: Die Mädchen und Jungen erfahren auch Wissenswertes über Musik und Instrumente.

Am besten gefiel den Kindern, dass sie ins Programm einbezogen wurden. Thomas Petersdorf verteilte Musikinstrumente an die Kinder und forderte sie auf, das Orchester zu unterstützen. „Es müssen nicht unbedingt immer teure Instrumente sein. Man kann auch selbst welche basteln“, sagte Petersdorf und zeigte eine leere Küchenrolle, die mit Steine gefüllt und zugeklebt war. Selbst eine Dose und ein Löffel eignen sich, um rhythmischen Radau zu machen.

Es hielt die Musiker nicht mehr au ihren Plätzen. Sie mischten sich zwischen die Schüler. Quelle: Margrit Hahn

Schulleiterin Christina Schneider bedankte sich bei den 36 Akteuren vom Landespolizeiorchester Brandenburg für ihr Kommen. Besonders freute sie sich, dass Jörg Dorneburg aus Frankenfelde dabei war. „Er war Schüler unserer Schule und spielt jetzt im Polizeiorchester“, teilte die Schulleiterin nicht ohne Stolz mit. Neben Jörg Dorneburg ist mit Andreas Jähmlich ein weiterer „Lokalmatador“ im Landespolizeiorchester dabei. Die beiden Männer haben ihre Ausbildung an der Musikschule in Luckenwalde begonnen. Organisiert und initiiert wurde das Konzert in Zülichendorf von der Präventionsstelle der Polizeiinspektion Teltow-Fläming.

Von Margrit Hahn

Programm des Jüterboger Mönchenklosters geht in den Druck – Die Besucherrekorde aus dem Reformationsjubiläumsjahr sollen damit aber nicht geknackt werden. Der Kultur-Chef erklärt, welche Termine es in diesem Jahr gibt.

18.03.2018

Harte Jahre stehen den Menschen in Blankenfelde-Mahlow bevor, wenn der Ausbau der Dresdner Bahn beginnt. Am Dienstag stellten Planer der Bahn den aktuellen Stand vor. Bei einigen Vorhaben könnte es noch zu Diskussionen kommen

20.04.2018

Dieser Vorschlag wird für Aufsehen sorgen: Rangsdorfs Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) möchte die Oberschule auf das Bücker-Gelände verlegen. In dem bisherigen Gebäude sollen Grundschule und Hort entstehen. So will Rocher ein seit Jahren diskutiertes Problem lösen.

19.04.2018
Anzeige