Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Nach Einbruch: Spenden für die Tafel
Lokales Teltow-Fläming Nach Einbruch: Spenden für die Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 26.07.2016
Am 21. Juli wurde bei der Tafel in Jüterbog eingebrochen . Quelle: Peter Degener
Anzeige
Jüterbog

Die Jüterboger Tafel hat nach einem Einbruch mit großem Schaden eine weitere Spende erhalten. Drei Lehrer und eine Sachbearbeiterin der Pestalozzi-Schule haben zusammen 200 Euro an die Tafel gespendet, bestätigt Mario Rudolph, Leiter der Einrichtung.

Kooperation zwischen Schule und Tafel

„Wir haben immer rege mit der Tafel zusammengearbeitet“, sagte die stellvertretende Schulleiterin Kathrin Obenhaus der MAZ. Die Schüler der Förderschule hatten regelmäßig Programme für die Kundschaft der Tafel aufgeführt und durch einen Kooperationsvertrag profitierte die Pestalozzi-Schule auch von den Lebensmittelspenden der Tafel. „Einmal in der Woche bekamen wir Obst, Gemüse und andere Lebensmittel, die kurz vor dem Verfallsdatum standen“, sagt Obenhaus.

Tischler erneuert Türrahmen

„Die Enttäuschung der Mitarbeiter über den Einbruch ist deutlich zu spüren, trotzdem ist die Motivation ungebrochen und die Arbeit geht weiter. Wir würden uns freuen, wenn unsere Mitmenschen die Tafel durch Sach-, Zeit- und Geldspenden unterstützen“, heißt es in einer E-Mail der Spender. In die soziale Einrichtung war in der Nacht zum Donnerstag eingebrochen worden, wobei 2000 Euro Schaden entstanden. In den Räumen der Tafel im Gewerbering gehen derweil die Reparaturen voran. „Ein Jüterboger Tischler hat die Türrahmen erneuert“, freut sich Mario Rudolph. Der Betrieb konnte nach einem Schließtag bereits am Montag fortgeführt werden.

Spende von SPD-Politiker

Der Jüterboger Landtagsabgeordnete Erik Stohn (SPD) hatte bereits am Freitag 150 Euro an die Jüterboger Tafel gespendet. „Ich finde es ungeheuerlich, dass in eine Stätte eingebrochen wird, in der andere Menschen unterstützt werden“, sagte Stohn. Er hofft auf weitere Spenden.

Von Peter Degener

Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 26. Juli - Verletzter bei Unfall in Luckenwalde

Bei einem Unfall an der Ecke Saarstraße / Schützenstraße in Luckenwalde ist am Montagnachmittag ein 55-Jähriger verletzt worden. Ein 76-Jähriger hatte ihm die Vorfahrt genommen, dann stießen beide Autos zusammen. Der 55-Jährige klagte anschließend über Schmerzen in der Schulter, die im Krankenhaus behandelt wurden.

26.07.2016

Jahrzehntelang wurde das Gebrüder-Heinrich-Stift als Hospital und später als Seniorenheim genutzt. Dann stand es mehr als zehn Jahre lang leer. Jetzt baut der neue Privateigentümer Werner Weng in dem 117 Jahre alten Denkmal 34 Wohnungen. Die ersten Mieter sind bereits eingezogen.

26.07.2016

Rund 24 Millionen Euro würde der Bau eines weiteren Bürogebäudes im Technologiepark Wildau kosten. Viel Geld, aber im Landkreis Dahme-Spreewald ist man sich einig, dass sich die Investition unter bestimmten Umständen lohnen würde. Denn nur so können womöglich neun Firmen, die sich bereits in Wildau etabliert haben, gehalten werden.

26.07.2016
Anzeige