Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Narren-Reise nach Amerika

Jüterbog Narren-Reise nach Amerika

Andere Menschen mit Humor fröhlich zu machen, ist das wichtigste Anliegen eines jeden Karnevalisten. Eine Kostprobe des neuen Programms des Jüterboger CCJ erleben kann man am 11.11. beim Start in die fünfte Jahreszeit.

Voriger Artikel
Schüler stürmen ihr saniertes Schulhaus
Nächster Artikel
Borgisdorfer Schäfer hat keine Angst vorm Wolf

Das Männerballett hat noch immer keine Frauenquote, zeigt aber bei seinen Auftritten trotzdem viel Humor und viel nackte Waden.

Quelle: Uwe Klemens

Jüterbog. „Positiv bekloppt“ nennt Udo Pfau all jene, die mit närrischem Eifer über Monate hinweg trainieren, um pünktlich am 11.11. mit einem temperamentvollen Programm in die fünfte Jahreszeit zu starten. Pfau muss es wissen, denn seit diesem Jahr ist der 49-Jährige Präsident der Jüterboger Narren. Als er vor gerade mal acht Jahren als Quereinsteiger zum Carnevalclub Jüterbog (CCJ) dazu stieß, hätte er sich das nicht träumen lassen.

Enthusiasmus mit Perücke und Narrenkappe

Trotzdem ist sein Enthusiasmus typisch für alle, die sich die Narrenkappe und Perücken aufsetzen, in glamouröse Kostüme zwängen, komplizierte Tanzschritte proben, Sketche einstudieren oder an ihrer Büttenrede feilen. „Es ist der Spaß, den wir selber in der Gemeinschaft dabei haben, während wir anderen Menschen Freude bereiten“, sagt Pfau, der es viele Jahre als Zuschauer genoss, wenn die Narren zur Hochform aufliefen. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Bettina Kratzert bewarb er sich 2009, als Prinzenpaar mit dabei zu sein. Mit Erfolg. Seither gehören die beiden zur Stammbelegschaft. Im Männerballett zeigt der Metallbauer, welche Fähigkeiten er noch besitzt.

„Auch wenn nicht alles auf Anhieb rund läuft, haben wir trotzdem untereinander jede Menge Spaß“, sagt Udo Pfau. Anderen Menschen eine Freude bereiten zu wollen, nennt er als wichtigste Voraussetzung, die ein Karnevalist besitzen muss. „Der Rest“, so Pfau, „kommt von allein.“

Karneval macht Menschen glücklich

Wer über Narren lästert, hat seiner Meinung nach keine Ahnung. „Karneval macht Menschen Glücklich und ist Kultur und Brauchtumspflege in einem. Dazu kommt der starke Zusammenhalt in der Gruppe. Die Kinder- und Jugendarbeit im CCJ ist hervorragend und wird von erfahrenen Trainern durchgeführt, worüber wir sehr glücklich sind“, so Pfau.

Mehr als die Hälfte der derzeit 75 aktiven Mitglieder ist jünger als 18 Jahre. Was der Zuschauer nicht weiß ist, dass die Trainings und Proben, abgesehen von den Sommerferien, das ganze Jahr über laufen. Bevor ein Funkenmariechen auf dem Tanzboden Funken schlägt oder das Männerballett beim Cancan sein Waden zeigt, sind Unmengen Schweiß geflossen. Dass das Publikum von der Mühe nichts merken soll, ist der natürliche Ehrgeiz jedes einzelnen. „Schaffen“, so Pfau, „kann man das nur, wenn man für die Sache brennt. Nur so kann man andere für den Karneval entzünden.“

Start in die Fünfte Jahreszeit

Eine erste Kostprobe des neuen Programms erleben dürfen die Jüterboger am kommenden Sonnabend beim traditionellen Start in die Narrensaison. Angeführt vom Spielmannszug Seddin setzt sich um 10.30 Uhr der Festzug von der Heffterstraße aus über die Straße am Wursthof in Richtung Marktplatz in Bewegung, wo pünktlich um 11.11 Uhr Bürgermeister Arne Raue zum Herausrücken der hoffentlich gut gefüllten Stadtkasse und des Rathausschlüssels gezwungen werden soll. Revanchieren werden sich die Narren mit Ausschnitten aus den Festprogrammen der vergangenen und der am 2. Februar beginnenden neuen Faschingssaison.

„Die Jüterboger Narrenschar reist nach Amerika“ lautet diesmal das Thema. Selbst der amerikanische Präsident ließ sich nicht lumpen und steuerte die eine oder andere Vorlage bei.

Das Geheimnis, wer diesmal in die Rolle des Prinzen- und Kinderprinzenpaares schlüpfen wird, wird an diesem Tag ebenfalls gelüftet. Bei Musik von Latino-Rhythmen bis zu Pop, unter dem Donner der Konfetti-Kanone und mit einem Glücksspiel der besonderen Art starten Narren und Publikum gemeinsam in die fünfte Jahreszeit.

Von Uwe Klemens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg