Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Neue Pfarrerin der Baptisten
Lokales Teltow-Fläming Neue Pfarrerin der Baptisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.02.2016
Sandra Ketschmann ist neue Pfarrerin der Baptistengemeinde Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Sandra Kretschmann ist die neue Pastorin der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Luckenwalde. Sie ist der 17. Pastor in der über 121-jährigen Geschichte der Gemeinde, aber die erste Frau in diesem Amt. Sie reiht sich ein in die „leitenden Frauen“ der Stadt. Schließlich gibt es bereits zwei Pastorinnen, eine Bürgermeisterin und eine Landrätin.

Nach viermonatiger Vakanz seit dem Wegzug von Sebastian Thierfelder konnte die Dienststelle neu besetzt werden. Sandra Kretschmann hatte Ende 2015 ihr Studium an der Theologischen Fachhochschule Elstal beendet.

Zuvor war sie als Krankenschwester tätig und absolvierte ein Studium als Sozialpädagogin und arbeitete in Berlin und Potsdam. Dass sie ein zweites Studium in Angriff nahm, war eher Zufall. Die Landeskirche hatte angefragt, ob sie Lust hätte, im katechetischen Dienst zu arbeiten. Doch dafür fehlte ihr eine theologische Ausbildung. Für sie stand fest, wenn, dann würde sie ein zweites Mal studieren – dieses Mal Theologie. „Dass es mich so viel Kraft kosten würde, hätte ich nicht gedacht“, sagt die 42-Jährige im Nachhinein. Als Berufsanfängerin muss sie jetzt erst einmal sehen, wie sie all ihr Wissen in die Praxis umsetzen kann. Aber sie ist sich sicher, dass ihr das mit Hilfe der Gemeinde gut gelingen wird.

Die gebürtige Rüdersdorferin wohnt mit ihrem Mann und ihrer 14-jährigen Tochter in Potsdam. Sie kannte Luckenwalde vorher nur durch die Fläming-Therme. Als sie sich aber um die Stelle bemühte, war sie ich öfter in der Stadt. Inzwischen hat sie als Pastorin in Luckenwalde einige Aufgaben übernommen. Beim Einführungsgottesdienst wurde sie von der Luckenwalder Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) begrüßt. Auch viele Gäste aus den Nachbargemeinden überbrachte ihre Grüße. In der Predigt verglich der Pastor im Ruhestand Hans Guderian den Dienstbeginn mit dem Wettkampf eines Sportlers. Er stellte die Gemeinde unter das Motto „Mit Christus kommen wir gemeinsam ans Ziel“. Musikalisch begleitet wurde der Festgottesdienst von der Gemeindeband und dem Männerchor.

Die Pastorin freut sich auf ihre neuen Aufgaben und vor allem über das frisch saniertes, denkmalgeschütztes Gemeindehaus in der Puschkinstraße 36.

Von Margrit Hahn

Teltow-Fläming Gemeinde setzt auf LED-Laternen - Mehr Licht, weniger Strom

Die Gemeinde Niederer Fläming stellt ihre Laternen auf LED-Technik um. Den Anfang macht der Ortsteil Sernow. Mit den 24 Laternen im Dorf soll getestet werden, wie viel Strom sich tatsächlich sparen lässt. Die Beleuchtung der Straßen wird auf jeden Fall besser.

15.02.2016

Auf den Flächen der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg könnten dauerhaft Elche leben. Das sagt der Geschäftsführer der Stiftung, Andreas Meißner, im Gespräch mit der MAZ. Anlässlich des Darwin-Tags gibt er sich optimistisch, was die Entwicklung von Pflanzen und Tieren auf den Stiftungsflächen bei Lieberose und Jüterbog angeht.

15.02.2016
Teltow-Fläming Städtischer Bildungsausschuss informiert über mögliche neue Essengeldregelung - Fragezeichen zur Kita-Finanzierung bleiben

Möglicherweise müssen Eltern für das Essengeld in den Kitas künftig weniger zahlen. Doch das entstehende Defizit zu den tatsächlichen Kosten soll durch geänderte Elternbeiträge ausgeglichen werden. Es herrscht viel Unsicherheit.

15.02.2016
Anzeige