Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Neuer Anlauf für Silvester-Ball

Ludwigsfelde Neuer Anlauf für Silvester-Ball

Es soll in Ludwigsfelde keine Silvester-Pleiten mehr, sondern wieder einen stimmungsvollen Silvester-Ball geben. Das findet Stephan Hueber, Chef der gleichnamigen Tanzschule im Ort. Damit das für Tanzwütige auch klappt und nicht mehr viel dazwischenkommen kann, mietete Hueber das für 17 Millionen Euro sanierte Klubhaus auch gleich Silvester 2018 und -19.

Voriger Artikel
Neuer Chef in der Wohnungsgesellschaft
Nächster Artikel
Ära endet nach 110-Geschäftsjahren

Das Klubhaus-Foyer mit Blick zur Lounge.

Quelle: Foto: Abromeit

Ludwigsfelde. Es gibt dieses Jahr wieder einen Silvesterball im Klubhaus von Ludwigsfelde. Nach unbefriedigenden oder wie 2016 kurzfristig abgesagten Feten wird nun wieder richtig gefeiert. Und das nicht mit einer 08/15-Veranstaltung, nur um das teuer sanierte Klubhaus zu bespielen, sondern mit großem Silvesterball. Veranstaltet wird er von einem einheimischen Mittelständler: Stephan Hueber, Chef der gleichnamigen Tanzschule im Ort. Und der meint es ernst, auch für Silvester 2018 und 2019 hat er bereits Klubhaus-Verträge mit der Stadt.

Für dieses Jahr kündigt Hueber mit Melissa Ortiz-Gomez einen „Let’s-Dance“-Star an und David Mehler, zweifacher Deutscher Meister im lateinamerikanischen Tanz und Hip-Hop-Meister, mit seiner Choreografie „The Dream“.

Bei früheren Feiern waren Essen und Getränke große Kritikpunkte. Zur Frage, wie eine solche Großveranstaltung ohne die geschlossene Gaststätte funktionieren soll, sagt Hueber: „Wir haben den Vertrag mit dem Ludwisfelder Event-Service Osterwald, die Speisen liefert Edeka Specht.“ Eröffnet wird der letzte Abend 2017 mit einem Buffet und der Tanzlehrer-Show mit ihren Lieblingstänzen. Hueber sagt: „Seit Jahren fragten Tanzschüler, wo sie zu Silvester richtig tanzen können. Manche waren dafür sogar in Dresden.“ Bürgermeister Andreas Igel (SPD) erklärt zu diesem neuen Anlauf einer Silvesternacht im Klubhaus: „Wir freuen uns außerordentlich, dass jemand diese Initiative ergriffen hat und das Haus am letzten Tag des Jahres wieder mit Leben erfüllt.“ 170 Karten sind verkauft, reichen großer Saal und Lounge nicht, öffnet auch das Vestibül.

Von Jutta Abromeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg