Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Neuer Imbiss in Altes Lager
Lokales Teltow-Fläming Neuer Imbiss in Altes Lager
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.10.2017
Heiko Kächler und Katrin Meißner (r.) im neuen Imbiss. Quelle: Foto: Isabelle Richter
Anzeige
Altes Lager

Große Aufregung bei Katrin Meißner und ihrem Lebensgefährten Heiko Kächler: Nach einem Jahr Sanierungsarbeiten eröffnen sie heute um 10 Uhr ihren ersten Imbiss in Altes Lager. Der „Tellerbeisser“ liegt an der B102 gegenüber des Netto Supermarktes.

Die Imbissbesitzer setzen auf deutsche Gerichte

Drei Jahre stand das Gebäude vorher leer. „In den letzten Jahren waren hier meist Dönerläden drin“, sagt Heiko Kächler. Der Kraftfahrer fuhr regelmäßig an dem Objekt vorbei. Als sich dort lange nichts tat, kam er auf die Idee, das Geschäft endlich wiederzubeleben.

Katrin Meißner wird den Laden künftig mit zwei Angestellten führen. Sie hat bereits Erfahrungen in der Küche und als Selbstständige. Montags bis samstags von 6.30 bis 16 Uhr können Gäste einkehren und „eine gut bürgerliche, deutsche Küche“ genießen, so Meißner.

Kein gewöhnliches Imbissflair

Currywurst mit Pommes sowie Schnitzel und Ei stehen unter anderem auf der Menütafel. „Ganz normal eben“, sagt das Paar. Die Besonderheit liegt hier eher im Design. „Es soll nicht so kalt sein wie in einem üblichen Imbiss“, sagt Heiko Kächler. Das Paar hat deshalb keine Kosten und Mühen gescheut. Hochwertige Fliesen und lauschiges Licht sorgen für ein gemütliches Ambiente.

Neben Herzhaftem kann man sich hier auch mit Kaffee und Kuchen in eine ruhige Ecke zurückziehen. Die detailverliebten Besitzer haben an alles gedacht. Sogar Teller mit Bissspur gibt es hier als Deko.

Von Isabelle Richter

In den vergangenen beiden Jahren konnte Rangsdorf seinen Haushalt nur dank der guten Vorjahre ausgleichen. 2018 wird der Griff in die Rücklage nicht mehr nötig sein. Deutlich besser als erwartet haben sich in diesem Jahr auch die Gewerbesteuereinnahmen entwickelt.

31.10.2017

3000 Gas-Kunden der Städtischen Betriebswerke Luckenwalde flattern ab sofort Geschenkgutscheine ins Haus – für die meisten im Wert von 20 Euro. Die Stadtwerke reichen damit ein Guthaben an die Verbraucher weiter, das sie beim günstigen Erdgas-Einkauf im Jahr 2016 erwirtschaften konnten.

31.10.2017

Nach langem Warten wurde das neue Spielgerät in Neuheim am Donnerstag vom TÜV freigegeben. Dass der rote Apfel jetzt in Neuheim steht ist kein Zufall. Die Idee für das Einzelstück entstand zusammen mit den Dorfbewohnern.

30.10.2017
Anzeige