Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Neuer Versorger für das Kulturquartier gesucht
Lokales Teltow-Fläming Neuer Versorger für das Kulturquartier gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 22.10.2013
Anzeige
Jüterbog

Nach mehr als einjähriger Diskussion um die gastronomische Versorgung von Veranstaltungen im Kulturquartier hat die Stadt nun eine Ausschreibung veröffentlicht. Noch bis zum Jahresende können sich interessierte Gastwirte und Catering-Anbieter bei der Stadt bewerben. Es geht darum, die Besucher bei Theaterabenden, Konzerten sowie anderen Veranstaltungen im Kulturquartier, wie den Fläming-Kulturtagen, zu versorgen.

Die Stadtverordneten forderten die Verwaltung seit 2011 mehrfach auf, das Haus für eine flexiblere gastronomische Versorgung zu öffnen. "Veranstalter sollten sich künftig selbst aussuchen dürfen, wen sie für ihre Veranstaltungsversorgung buchen möchten", forderten beispielsweise Maritta Böttcher (Linke) und Falk Kubitza (SPD). Aus dem Stadtmarketing-Ausschuss heraus wurde sogar eigens eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich mit dem Thema befassen sollte.

Bürgermeister Arne Raue (parteilos) wehrte sich hingegen in mehreren Sitzungen vehement gegen die Entscheidung, dem bisherigen Caterer im Kulturquartier zu kündigen. Ändere niemals ein funktionierendes System, war sein Leitspruch. "Im Kulturquartier hatten wir einen zuverlässigen Anbieter und mussten das auf Drängen der Stadtverordneten aufgeben", sagte er. Raue hofft nun, schnell einen neuen Caterer für das Kulturquartier zu finden: "Wir sind als Stadt darauf angewiesen, unseren Besuchern ein zuverlässiges Catering von hoher Qualität bieten zu können. Ich hoffe, wir bekommen das hin."

Der bisherige Pächter im Kulturquartier, Gastwirt Roland Frankfurth von der Gaststätte "Alte Försterei" in Kloster Zinna, wird nur noch bis zum Frühjahr 2014 die Veranstaltungsgäste im Kulturquartier bewirten. "Ich werde mich an einer Neuausschreibung nicht beteiligen, wenn sich die Vertragsbedingungen nicht noch wesentlich ändern sollten", sagte er auf MAZ-Nachfrage.

Im vergangenen Jahr war Frankfurth ein neuer Vertrag angeboten worden, den er nicht annehmen wollte. "Die gastronomische Versorgung von Veranstaltungen im Kulturquartier ist ohnehin enorm schwierig, da vor allem die Besucherzahlen unkalkulierbar sind. Wenn dann mit dem neuen Vertrag auch noch die kalkulierbaren Veranstaltungen für einen Caterer wegfallen, wenn also fortan jede Veranstaltung offen für einen anderen Caterer ist, ist mir das ein zu hohes wirtschaftliches Risiko", begründete Frankfurth seine Haltung.

Besucher kritisierten die Pausenversorgung im Kulturquartier. Vor allem die langen Wartezeiten für Getränke wurden moniert. Roland Frankfurth verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass es im Kulturquartier keine Küche gibt. In dieser Woche veröffentlichte die Stadt die Neu-Ausschreibung. Die genauen Konditionen können bei der Stadt eingesehen werden.

Von Kathrin Burghardt

250 Einzelhandels-Angestellte aus der Region haben am Freitag mit einer Streikaktion einen Luckenwalder Supermarkt lahmgelegt. Die Gewerkschaft Verdi hatte dazu aufgerufen. Im Tarifstreit ist bislang keine Einigung in Sicht.

12.10.2013
Dahme-Spreewald Kuscheltiere für Kinder in der Region - Püppchen spenden Trost

 Süße Schnuten, Knopfaugen und Strickkostüm – so etwa sehen die Püppchen aus, die die Strickgruppe um Carola Schmohl anfertigt. Rund 25 Frauen aus Senzig, Töpchin und Zessen treffen sich regelmäßig, um gemeinsam zu sticken. Nicht für irgendwen, sondern für Kinder, die Trost brauchen.

12.10.2013
Teltow-Fläming Maler Bernd Stiehler verarbeitet die Parkinson-Krankheit in Bildern - Pinselstriche der Seele

Seit zwölf Jahren ist Bernd Stiehler an Parkinson erkrankt. Die Auswirkungen merkt er am gesamten Körper: Sein Rücken ist krumm und Laufen fällt ihm schwer. Sein großes Hobby konnte die Krankheit ihm nicht nehmen: das Malen. Auch wenn er jetzt manchmal Hilfsmittel beim Arbeiten braucht, sagt er: „Die Krankheit hat in mir eine neue Kreativität hervorgerufen“.

11.10.2013
Anzeige