Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Versorger für das Kulturquartier gesucht

Rathaus schreibt Catering aus Neuer Versorger für das Kulturquartier gesucht

Rathaus und Stadtverordnete stritten lange über das Catering im Jüterboger Kulturquartier. Nun wird die Versorgung der Gäste bei Veranstaltungen neu ausgeschrieben. Bürgermeister Arne Raue macht aus seiner Verärgerung keinen Hehl, er war mit der Versorgung zufrieden.

Jüterbog. Nach mehr als einjähriger Diskussion um die gastronomische Versorgung von Veranstaltungen im Kulturquartier hat die Stadt nun eine Ausschreibung veröffentlicht. Noch bis zum Jahresende können sich interessierte Gastwirte und Catering-Anbieter bei der Stadt bewerben. Es geht darum, die Besucher bei Theaterabenden, Konzerten sowie anderen Veranstaltungen im Kulturquartier, wie den Fläming-Kulturtagen, zu versorgen.

Die Stadtverordneten forderten die Verwaltung seit 2011 mehrfach auf, das Haus für eine flexiblere gastronomische Versorgung zu öffnen. "Veranstalter sollten sich künftig selbst aussuchen dürfen, wen sie für ihre Veranstaltungsversorgung buchen möchten", forderten beispielsweise Maritta Böttcher (Linke) und Falk Kubitza (SPD). Aus dem Stadtmarketing-Ausschuss heraus wurde sogar eigens eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich mit dem Thema befassen sollte.

Bürgermeister Arne Raue (parteilos) wehrte sich hingegen in mehreren Sitzungen vehement gegen die Entscheidung, dem bisherigen Caterer im Kulturquartier zu kündigen. Ändere niemals ein funktionierendes System, war sein Leitspruch. "Im Kulturquartier hatten wir einen zuverlässigen Anbieter und mussten das auf Drängen der Stadtverordneten aufgeben", sagte er. Raue hofft nun, schnell einen neuen Caterer für das Kulturquartier zu finden: "Wir sind als Stadt darauf angewiesen, unseren Besuchern ein zuverlässiges Catering von hoher Qualität bieten zu können. Ich hoffe, wir bekommen das hin."

Der bisherige Pächter im Kulturquartier, Gastwirt Roland Frankfurth von der Gaststätte "Alte Försterei" in Kloster Zinna, wird nur noch bis zum Frühjahr 2014 die Veranstaltungsgäste im Kulturquartier bewirten. "Ich werde mich an einer Neuausschreibung nicht beteiligen, wenn sich die Vertragsbedingungen nicht noch wesentlich ändern sollten", sagte er auf MAZ-Nachfrage.

Im vergangenen Jahr war Frankfurth ein neuer Vertrag angeboten worden, den er nicht annehmen wollte. "Die gastronomische Versorgung von Veranstaltungen im Kulturquartier ist ohnehin enorm schwierig, da vor allem die Besucherzahlen unkalkulierbar sind. Wenn dann mit dem neuen Vertrag auch noch die kalkulierbaren Veranstaltungen für einen Caterer wegfallen, wenn also fortan jede Veranstaltung offen für einen anderen Caterer ist, ist mir das ein zu hohes wirtschaftliches Risiko", begründete Frankfurth seine Haltung.

Besucher kritisierten die Pausenversorgung im Kulturquartier. Vor allem die langen Wartezeiten für Getränke wurden moniert. Roland Frankfurth verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass es im Kulturquartier keine Küche gibt. In dieser Woche veröffentlichte die Stadt die Neu-Ausschreibung. Die genauen Konditionen können bei der Stadt eingesehen werden.

Rathaus und Stadtverordnete stritten zuletzt über die Versorgung im Freibad. Die Stadt wünschte sich den dortigen Kiosk "deutlich wirtschaftlicher". Das Rathaus kündigte dem Imbissbetreiber ‒ doch die Stadtverordneten liefen dagegen Sturm. Raue nahm die Kündigung zurück. "Das sind für mich zwei völlig konträre Haltungen der Stadtverordneten, die ich nicht nachvollziehen kann", sagte er der MAZ.

Von Kathrin Burghardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verwaltung warnt vor Personalüberlastung

Im Kulturquartier Mönchenkloster sollen weiter private Feiern stattfinden, fordern die Jüterboger Lokalpolitiker. Der Leiter des Kulturquartiers winkt ab. Der Aufwand sei zu hoch, das Personal bereits ausgelastet. Nun soll eine Kostenrechnung erstellt werden.

mehr
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg