Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Neues Gerätehaus für Kolzenburg
Lokales Teltow-Fläming Neues Gerätehaus für Kolzenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 15.04.2016
Gerd Dallig und Nikola Gerlach mauern die Schatulle ein. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Kolzenburg

Die Kameraden der Löschgruppe Kolzenburg bekommen ein neues Feuerwehrgerätehaus. „Das alte Gebäude ist baulich in schlechtem Zustand. Und die Garage dient gleichzeitig als Umkleideraum“, sagt Ortsgruppenführer Gerd Dallig.

In dieser Woche wurde nun der Grundstein für den Neubau gelegt. „Unser größtes Hochbauvorhaben ist derzeit der Neubau der Wache in Luckenwalde. Ihm gilt unser Hauptaugenmerk, was aber nicht heißt, dass die Löschgruppen in den Ortsteilen aus dem Blick geraten“, sagte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide. 160 000 Euro wurden im städtischen Haushalt bereitgestellt, um das Kolzenburger Gemeindezentrum durch den Neubau des Feuerwehrgerätehauses zu vollenden.

Seit 1934 verfügt Kolzenburg über eine Feuerwehr. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Einsatzgeschehen stark verändert. Es gilt nicht nur, Feuer zu löschen, sondern die Kameraden sind Retter in fast allen Lebensbereichen. Technik und Ausbildung müssen da mithalten. „Da ist es kein Wunder, dass das alte Feuerwehrhaus den Anforderungen nicht mehr gewachsen ist“, sagte die Bürgermeisterin.

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind froh, dass die Kolzenburger Kameraden nach wie vor bereit sind, zu gefährlichen Einsätzen zu fahren, ihre Freizeit zu opfern und die Löschgruppe aufrechtzuerhalten. „Stadtverordnete und die Verwaltung lassen es nicht bei Bewunderung, Respekt und einem warmen Händedruck bewenden, sondern wollen ihren Teil tun, um die Rahmenbedingungen für die Feuerwehrkameraden zu verbessern“, fügte Herzog-von der Heide hinzu. Das Feuerwehrhaus wird 10 mal 12 Meter groß. Es entsteht eine 63,5 Quadratmeter große Garage, eine Umkleide (30 Quadratmeter) und ein Lager mit Werkstatt (neun Quadratmeter). Die Finanzierung erfolgt aus Eigenmitteln der Stadt Luckenwalde.

Die Löschgruppe Kolzenburg hat derzeit elf Mitglieder. „Wir hoffen, dass wir durch den Bau ein paar Neuzugänge bekommen“, sagt der Ortsgruppenführer. Gemeinsam mit Ortsvorsteherin Nikola Gerlach mauerte er bei der Grundsteinlegung eine Schatulle, mit Münzen, der aktuellen Märkischen Allgemeinen Zeitung und der Pelikan-Post ein. Die Stadt spendierte zum feierlichen Baubeginn drei Kisten Bier namens Löschzwerge.

Von Margrit Hahn

Von den rund 8500 Menschen, die das Jobcenter Teltow-Fläming betreut sind rund 250 Flüchtlinge, von denen wiederum 165 erwerbsfähig sind. Für sie aber eine Arbeit zu finden, ist nicht leicht. Nur wenige haben einen anerkannten Berufsabschluss und die meisten beherrschen die deutsche Sprache nicht. Doch das Jobcenter hat eine Strategie.

15.04.2016

Als Zehnjährige hat man es nicht leicht, wenn sich die Freundinnen nur noch für Make-up und Jungs interessieren. Wie Lea damit umgeht, ist die Handlung des Kinderfilms „Königin von Niendorf“, der in den Sommerferien in der Flämingregion gedreht wird. Die Drehbuchautoren Joya Thome und Philipp Wunderlich suchen zurzeit Kinderdarsteller und Drehorte.

15.04.2016
Teltow-Fläming Amphibien-Schutz - Die Frosch-Lotsen

Mit dem Frühjahr beginnen die Krötenwanderungen. Die Tiere, die den Winter über auf Feldern und in Gärten verbracht haben, ziehen in Scharen zu ihren Paarungsgewässern, und werden dabei häufig überfahren. Ihre Lebensversicherung sind Krötenzäune, die von Ehrenamtlichen betreut werden müssen. Ein aufwendiger Job.

15.04.2016
Anzeige