Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neues Gerätehaus für Kolzenburg

Sicherheit Neues Gerätehaus für Kolzenburg

In Kolzenburg entsteht ein neues Feuerwehrgerätehaus mit Garage, Umkleideraum und Werkstatt für insgesamt 160 000 Euro. Ende dieses Jahres soll es fertig sein. Die Löschgruppe besteht derzeit aus elf Mitgliedern. Mit dem Neubau hofft man auf Neuzugänge.

Voriger Artikel
Jobcenter TF betreut 165 Asylsuchende
Nächster Artikel
Baruth stopft Etatloch aus den Rücklagen

Gerd Dallig und Nikola Gerlach mauern die Schatulle ein.

Quelle: Margrit Hahn

Kolzenburg. Die Kameraden der Löschgruppe Kolzenburg bekommen ein neues Feuerwehrgerätehaus. „Das alte Gebäude ist baulich in schlechtem Zustand. Und die Garage dient gleichzeitig als Umkleideraum“, sagt Ortsgruppenführer Gerd Dallig.

In dieser Woche wurde nun der Grundstein für den Neubau gelegt. „Unser größtes Hochbauvorhaben ist derzeit der Neubau der Wache in Luckenwalde. Ihm gilt unser Hauptaugenmerk, was aber nicht heißt, dass die Löschgruppen in den Ortsteilen aus dem Blick geraten“, sagte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide. 160 000 Euro wurden im städtischen Haushalt bereitgestellt, um das Kolzenburger Gemeindezentrum durch den Neubau des Feuerwehrgerätehauses zu vollenden.

Seit 1934 verfügt Kolzenburg über eine Feuerwehr. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Einsatzgeschehen stark verändert. Es gilt nicht nur, Feuer zu löschen, sondern die Kameraden sind Retter in fast allen Lebensbereichen. Technik und Ausbildung müssen da mithalten. „Da ist es kein Wunder, dass das alte Feuerwehrhaus den Anforderungen nicht mehr gewachsen ist“, sagte die Bürgermeisterin.

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind froh, dass die Kolzenburger Kameraden nach wie vor bereit sind, zu gefährlichen Einsätzen zu fahren, ihre Freizeit zu opfern und die Löschgruppe aufrechtzuerhalten. „Stadtverordnete und die Verwaltung lassen es nicht bei Bewunderung, Respekt und einem warmen Händedruck bewenden, sondern wollen ihren Teil tun, um die Rahmenbedingungen für die Feuerwehrkameraden zu verbessern“, fügte Herzog-von der Heide hinzu. Das Feuerwehrhaus wird 10 mal 12 Meter groß. Es entsteht eine 63,5 Quadratmeter große Garage, eine Umkleide (30 Quadratmeter) und ein Lager mit Werkstatt (neun Quadratmeter). Die Finanzierung erfolgt aus Eigenmitteln der Stadt Luckenwalde.

Die Löschgruppe Kolzenburg hat derzeit elf Mitglieder. „Wir hoffen, dass wir durch den Bau ein paar Neuzugänge bekommen“, sagt der Ortsgruppenführer. Gemeinsam mit Ortsvorsteherin Nikola Gerlach mauerte er bei der Grundsteinlegung eine Schatulle, mit Münzen, der aktuellen Märkischen Allgemeinen Zeitung und der Pelikan-Post ein. Die Stadt spendierte zum feierlichen Baubeginn drei Kisten Bier namens Löschzwerge.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg