Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Neues Klettergerüst für die Grundschule
Lokales Teltow-Fläming Neues Klettergerüst für die Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 24.04.2017
Mehr als 23 000 Euro haben Eltern und Sponsoren für das Klettergerüst gesammelt. Am 12. Mai dürfen die Kinder es erstmals benutzen. Quelle: Foto: Zielke
Anzeige
Groß Machnow

Eine verspätete Osterüberraschung erwartet die Schüler der Grundschule Groß Machnow, wenn sie am Montag aus den Ferien zurückkommen. Auf dem Schulhof steht ein riesiges Klettergerüst. Es wurde in den Osterferien aufgestellt.

Bis zur offiziellen Eröffnung am 12. Mai müssen sich die Kinder noch gedulden. Mehrere Wochen muss das Gerüst ruhen, auch der TÜV muss noch seinen Segen geben, schließlich soll das Gerüst sicher sein. Über 23 000 Euro hat die Konstruktion aus massiven Holzstämmen gekostet.

Eltern und Sponsoren haben mehr als 23 000 Euro gesammelt

Das meiste Geld dafür hat der Förderverein gesammelt, auch die Mittelbrandenburgische Sparkasse gab etwas dazu. Schulleiterin Ramona Schuster ist immer wieder beeindruckt, wie sich die Eltern für die Schule engagieren. „Ohne die freiwillige Hilfe wäre unser Schulhof ziemlich leer“, sagt sie. Die Gemeinde Rangsdorf hatte den Schulhof vor zwei Jahren angelegt, doch für neue Spielgeräte war kein Geld mehr da. Mit Hilfe von Förderverein und dem Südring-Center konnte zumindest ein Sandkasten angelegt werden. Auf dem neuen Klettergerüst sollen die Grundschüler ihre Balance trainieren und so besser lernen.

Von Christian Zielke

Ein besonderes Schmuckstück ziert seit Freitag den Eingang des Verwaltungsgebäudes in Blankenfelde. Dort wurde ein Wegweiser mit den Namen der drei Partnerstädte der Gemeinde enthüllt. Das Schild selbst steckt voller Symbolik – was sein Schöpfer, der Kunstschmied Werner Mohrmann-Dressel, auch beabsichtigt hat.

24.04.2017

Brandenburgs Kulturstaatssekretärin Ulrike Gutheil hat das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf besucht und sich beeindruckt gezeigt. Für die künftige Konzeption und Finanzierung des Hauses sicherte Gutheil ihre Unterstützung zu. Bei den Ideen für eine bessere Auslastung des Hauses spielte sogar ein naher Hubschrauberlandeplatz eine Rolle.

24.04.2017

Ein 28 Jahre alter Fußgänger ist am Donnerstagabend in einem namenlosen Weg am Bahndamm in Luckenwalde überfahren worden. Als er das unbekannte Auto hinter sich hörte und sich danach umdrehte, war es schon zu spät. Er wurde angefahren, stürzte und blieb verletzt liegen. Die Polizei sucht den Unfallverursacher.

21.04.2017
Anzeige