Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Neues Praktikum für Muslima mit Kopftuch
Lokales Teltow-Fläming Neues Praktikum für Muslima mit Kopftuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 25.08.2016
Rathaus Luckenwalde Quelle: Hahn
Anzeige
Luckenwalde


Die 48-jährige Palästinenserin, die nach nur einem Tag ihr Praktikum im Rathaus Luckenwalde abbrechen musste, weil sie ihr Kopftuch tragen wollte, bekommt ein neues Praktikum in der Stadt. Das hat Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Demnach arbeitet die 48-jährige Frau nun bei der städtischen Wohnungsbaugesellschaft „Die Luckenwalder“. Das Praktikum hat sie bereits am Donnerstag angetreten. Sie soll dort im Vermittlungsgeschäft und als Übersetzerin arbeiten.

Elisabeth Herzog-von der Heide und Hans-Ulrich König, Chef der Wohnungsbaugesellschaft „Die Luckenwalder“ Quelle: Reck

Herzog-von der Heide verteidigte am Donnerstag ihre Entscheidung. Sie stehe nach wie vor dazu. Das Rathaus sei eine religionsfreie Zone. Dennoch wolle die Stadt der Frau eine berufliche Chance bieten. Ihre Entscheidung, der Frau das Praktikum im Rathaus zu verweigern, habe sie sehr beschäftigt.

So habe sie noch in der Nacht zu Donnerstag mit dem Chef der Wohnungsbaugesellschaft über die Möglichkeit eines Praktikums gesprochen. Seit Donnerstag nun arbeitet dort die 48-Jährige.

» Kopftuch ja oder nein - ein Pro und Contra

» So diskutieren MAZ-Leser auf Facebook

» Diese Fälle schlugen besonders hohe Wellen

Von MAZonline

Vor sechs Jahren gründete sich die Hip-Hop-Tanzgruppe Evolution 7, deren Mitglieder aus Teltow-Fläming und Potsdam-Mittelmark kommen. Im Mai qualifizierten sie sich mit dem 2. Platz bei der EM für die Weltmeisterschaft der United Dance Organisation (UDO) in Glasgow. Bei dem Abenteuer lief trotz Titelgewinn nicht alles nach Plan.

13.03.2018

Ein Streit um die Sauberkeit in der Küche der Flüchtlingsunterkunft in Hennickendorf (Teltow-Fläming) eskalierte am Mittwochabend. Ein Bewohner ging mit einem Messer auf einen anderen los. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann, der noch einen dritten Bewohner mit einer geworfenen Tasse verletzte.

25.08.2016

1000 Bau- und über 1400 Bodendenkmäler gibt es im Landkreis Teltow-Fläming. Eines davon ist der Taubenturm von Familie Sturm in Seehausen. Es ziert nun als Denkmal des Monats das August-Blat im Kalender der Denkmalschutzbehörde. Das Besondere: Das kleine Gebäude wurde erst nach seiner Rettung in den 90er Jahren zum Denkmal erhoben.

25.08.2016
Anzeige