Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Neues Sportheim eröffnet

baruth Neues Sportheim eröffnet

Das neue Sportheim in Baruth ist am Freitag eröffnet worden. 1,9 Millionen Euro hat die Stadt in den Bau des Gebäudes gesteckt. Darin befindet sich unter anderem eine Kegelbahn, die auch die Kegelabteilung des SV Fichte nutzen wird. Der Verein hatte seit 2005 für das Haus gekämpft

Voriger Artikel
Wasserturm wartet weiter auf Sanierung
Nächster Artikel
Schnupperkurs für Nachwuchskünstler

SV-Fichte-Ehrenmitglied Dieter Kretschmann, Vereinsvorsitzender Werner Höhmberg, Bürgermeister Peter Ilk, (v.l.) bei der Eröffnung.

Quelle: Staindl

Baruth. Das neue Sportheim in Baruth ist am Freitagnachmittag offiziell eröffnet worden. Die Kommune hat es gebaut, der Sportverein (SV) Fichte Baruth wird es nutzen. 1,9 Millionen Euro hat das Objekt auf dem Sportareal in der Luckenwalder Straße gekostet. „Es ist schön geworden“, sagt Timo Klischan. „Ein so attraktives Sportheim sieht man nicht oft.“ Der neue Geschäftsführer des Kreissportbund Teltow-Fläming hofft, „dass der Neubau für Mitgliederzuwachs im Sportverein sorgt und das Gebäude ein sozialer Treffpunkt in Baruth wird“.

Kegelbahn ist das Herzstück

Die Kegelbahn ist das Herzstück des Objekts. Vier Bahnen mit moderner Technik stehen zur Verfügung. Die Abteilung Kegeln wird darauf ihre Punktspiele austragen. „Wir haben hier super Bedingungen“, sagt Sylvia Ebell, Abteilungsleiterin Kegeln. „Im Januar des nächsten Jahres finden die Kreismeisterschaften des Landkreises Teltow-Fläming bei uns statt.“ Die Kegelbahn und der Vereinsraum inklusive kleiner Küche und Tresen sollen aber auch der Bevölkerung zur Verfügung stehen. Bürgermeister Peter Ilk (parteilos) hat am Freitag mit der ersten Kugel angeschoben. Er hofft, dass die Kegelbahn rege genutzt wird. Und, „dass sich Kegler und Fußballer von Fichte zusammenraufen, damit das neue Sportheim ein Erfolg wird“.

SV-Fichte-Vorsitzender: Traum ist wahrgeworden

Für Werner Höhmberg ist ein Traum wahr geworden. „2005 hatten wir einen Antrag für ein Sportheim gestellt, heute wird es endlich eröffnet.“ Der Vorsitzende des SV Fichte dankte den Stadtverordneten und der Stadtverwaltung. Er hofft auf Mitgliederzuwachs. „Vor allem unsere Kegler brauchen Nachwuchs“. Die Anlage genügt höchsten Ansprüchen, ist für Wettkämpfe und Meisterschaften geeignet. Der neue Sanitärbereich verbessert die Bedingungen auch für die anderen Fichte-Sportler und Gäste. In der ersten Etage steht ein Raum zur Verfügung, der etwa für Gymnastik genutzt werden könnte.

Bürger können Kegelbahn mieten

Werner Höhmberg blickt schon voraus: „2019 feiert Fichte seinen 70.Geburtstag. Wenn dann tatsächlich Hertha BSC bei uns zu Gast ist, können wir super Bedingungen bieten.“ Dass das neue Sportheim keinen Namen hat, findet er nicht gut: „Es soll den Namen ´Karl-Heinz Blume´ tragen.“ Dieser habe die goldene Fußball-Generation der 1970/80er hervorgebracht.

Info: Kegelbahn und Vereinsraum können von Bürgern separat oder im Paket gebucht werden. Die Termine koordiniert Frank Naumann von der Gaststätte Sportlerheim auf dem gleichen Areal.

Von Andreas Staindl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg