Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Vorbereitung auf die Amateurfunk-WM
Lokales Teltow-Fläming Vorbereitung auf die Amateurfunk-WM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 12.07.2018
Funkamateure beim Aufbau der 15 Meter hohen, portablen Antenne für die Amateurfunk-WM im Fläming. Quelle: Isabelle Richter
Rohrbeck

Mitten auf einem Feld in der Nähe von Rohrbeck starteten am Donnerstagvormittag die finalen Vorbereitungen für die Amateurfunk-Weltmeisterschaft 2018 im Fläming.

Zehn Funkamateure waren seit Mittwoch an den verschiedenen Standorten in der Gemeinde Niedergörsdorf mit dem Aufbau der Teilnehmerzelte sowie der dazugehörigen Technik beschäftigt. Dazu zählte unter anderem auch das Aufstellen der 15 Meter hohen Antennenmasten.

24-stündiger Wettkampf startet am Sonnabend

24 Stunden lang werden in Niedergörsdorf und in Sachsen-Anhalt ab Sonnabend über 60 Funkamateur-Teams aus der ganzen Welt um den Sieg kämpfen. Die insgesamt sieben Wettkampfflächen in Niedergörsdorf stellte die Oehnaer Agrargenossenschaft zur Verfügung.

Besucher können sich die Veranstaltung bereits am Freitag live vor Ort ansehen. Während der Wettkampzeit am Sonnabend und Sonntag herrscht jedoch absolute Ruhe. Hier befinden sich ausschließlich die Funkamateur-Teams, sowie ein Schiedsrichter abgeschottet im Teilnehmerzelt.

Von Isabelle Richter

Ein Unbekannter ist am Mittwochvormittag in ein Haus in Klasdorf eingedrungen, während die Bewohnerin im Garten war. Er durchwühlte alle Räume.

12.07.2018

In der Ausstellung „Was mich bewegt“ in der Galerie Packschuppen in Glashütte zeigt Rosika Jankó-Glage Arbeiten zu aktuellen Themen

12.07.2018

Ein Unwettergebiet ist am Morgen über die Region gezogen. Vor allem rund um Blankenfelde-Mahlow und Zossen waren Straßen überschwemmt, Keller liefen voll.

15.07.2018