Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Obstbäume für den Dorfplatz
Lokales Teltow-Fläming Obstbäume für den Dorfplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.11.2017
Die MItglieder des Bürgervereins Mahlow-Waldblick haben fünf Obstbäume auf den künftigen Dorfplatz gepflanzt. Quelle: Foto: Zielke
Anzeige
Mahlow

Es ist der Wunsch vieler Waldblicker: ein Dorfplatz als Ort, wo man sich begegnen, die Zeit vertreiben oder sich sportlich betätigen kann. Der Bürgerverein Mahlow-Waldblick hat am Wochenende den Auftakt zur Neugestaltung des Dreiecks zwischen Arco-, Menzel- und Hans-Thoma-Straße gemacht und fünf Obstbäume gepflanzt.

Das Geld haben die Mitglieder des Vereins und die Gäste des Waldstübchens gegeben, die fleißig Geld in die eigens aufgestellte Spendenbox warfen. „Wir wollen, dass der Dorfplatz nach und nach schöner wird“, sagt Monika Fischer. Sie leitet seit Ende September den Verein mit 82 Mitgliedern.

Drei Apfelbäume, eine Süßkirsche und eine Mirabelle machen den Anfang. „Wir wollten, dass in diesem Jahr noch etwas passiert“, sagt Sabine Plettner-Mozuch (Grüne), Gemeindevertreterin aus Waldblick. Nach der Entscheidung über das Verkehrskonzept für den Ortsteil, in dem der Dorfplatz künftig eine zentrale Rolle spielt, hofft sie, dass die Planungen für das Areal nun vorankommen.

Die Waldblicker durften abstimmen, wie sie ihren Dorfplatz wünschen

Im Vorfeld konnten die Waldblicker ihre Wünsche äußern – vieles davon fließt in die Gestaltung des Platzes ein. Der Bolzplatz in der Mitte bleibt erhalten, er wird allerdings um die Möglichkeit erweitert, dort neben Fußball auch Feder- oder Volleyball zu spielen. Wo heute noch Pfützen und Glascontainer das Bild bestimmen, könnte schon bald ein Klettergerüst samt Wasserspielplatz und Trampolin entstehen, dazu eine Boule-Bahn und eine Feuerstelle für das beliebte Osterfeuer, das der Bürgerverein jährlich veranstaltet.

Monika Fischer hofft, dass sich alle Waldblicker weiter an der Gestaltung des Platzes beteiligen. „Wir wollen, dass sich alle Bürger einbringen und wohlfühlen“, sagt sie.

Von Christian Zielke

Der irische Musiker Robbie Doyle hat wieder ein begeisterndes Konzert in Thyrow gegeben. Diesmal im kleinen Restaurant „Zino“ neben der Kulturscheune.

02.11.2017

Zu einem Hexenfest hat der Verein Walkmühle am Wochenende eingeladen. In der Woltersdorfer Walkmühle hatten die etwa 200 Besucher unter anderem bei einer Nachtwanderung, beim Kürbisse schnitzen für Halloween und bei einer Zaubershow des Magiers „Marillian“ viel Spaß.

02.11.2017

Drei Wochen nach „Xavier“ war die Anspannung groß, dass Sturm „Herwart“ erneut schwere Verwüstungen in der Region anrichtet. So schlimm wie befürchtet kam es nicht, doch auch Herwart hielt die Feuerwehren zwischen Mahlow und Baruth ordentlich auf Trab. In den meisten Fällen mussten sie zu umgestürzten Bäumen und abgebrochenen Ästen ausrücken.

01.11.2017
Anzeige