Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Olivia-Marietta Mende gewinnt

Kreisausscheid Teltow-Fläming im Vorlesewettbewerb Olivia-Marietta Mende gewinnt

Zehn Sechstklässler aus der Region haben am Sonnabend beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels in Luckenwalde ihren Besten ermittelt. Es gewann Olivia-Marietta Mende vom Marie-Curie-Gymnasium in Ludwigsfelde.

Voriger Artikel
Wertvolle Gabe
Nächster Artikel
Polizei mit Schlag gegen Autodiebstahl-Bande

Die zehn am Kreisausscheid des Vorlesewettbewerbs beteiligten Sechstklässler.

Quelle: Lisa Blech

Luckenwalde. Zehn Schüler aus der Region nahmen am Sonnabend am Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels im Kreishaus in Luckenwalde teil. Ihr Ziel war es, bester Vorleser des Kreises zu werden und die nächste Wettbewerbsrunde zu erreichen.

Nervös, aber entschlossen stellten sich Bruno Bachmann von der Grundschule Trebbin, Lena Fischer von der Erich-Kästner-Grundschule in Wünsdorf, Charlotte Kühne von der Grundschule Dahme, Olivia-Marietta Mende vom Marie-Curie-Gymnasium in Ludwigsfelde, Lina Noack von der Grundschule Rangsdorf, Chris Wabbel aus der Grundschule Stülpe, Stine Wenzke von der Grundschule Groß Machnow, Josefine Wilke aus der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule Luckenwalde, Paula Zemann von der Geschwister-Scholl-Grundschule in Jüterbog und Janosh Ziegler von der Herbert-Tschäpe-Grundschule in Mahlow der Herausforderung. Und sie meisterten diese mit Bravour. Das Wettbewerbsprogramm wurde dabei durch Schüler der Kreismusikschule mit eingängigen Liedern wie „Bauch und Kopf“, „Help to People“ und „Lucky Day“ untermalt.

Die Siegerin des Vorlesewettbewerbs, Olivia-Marietta Mende

Die Siegerin des Vorlesewettbewerbs, Olivia-Marietta Mende

Quelle: Lia Blech

Die zehn Sechstklässler mussten einen eigenen sowie einen unbekannten Text, diesmal aus „Last Secrets. Das Rätsel von Loch Ness“ von Richard Dübell, vorlesen. Der Fremdtext hielt zwar Stolpersteine wie „Regie“, „Antiquitätenhändler“, „resigniert“ und „Koteletten“ bereit, aber Versprecher wurden nicht gewertet.

Auf den dritten Platz las sich Stine Wenzke aus Rangsdorf mit „Archie Green und die Bibliothek der Magie“ von D.D. Everest. Den zweiten Platz belegte Lina Noack aus Rangsdorf, die den Figuren aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J.K. Rowling Leben einhauchte. Siegerin des Kreisentscheids wurde Olivia-Marietta Mende aus Großbeeren. Ihr bekannter Text war aus „Die Tribute von Panem“ von Suzanne Collins.

„Es ist total schön und ich hätte es nicht erwartet. Meine Freundin und meine Eltern haben mich unterstützt. Ich habe sechs bis acht Leute gefragt, weil ich mich zwischen zwei Stellen für meinen Text nicht entscheiden konnte“, erzählte Mende nach ihrem Sieg. „Lesen ist für mich, in eine andere Welt einzutauchen.“ Auch die Mutter der Siegerin, Iwona Mende, freute sich. „Ich bin megastolz auf sie. Sie ist so eine Leseratte. Lesen ist sehr wichtig und wir unterstützen das auch. Wir leihen vor allem in der Bibliothek in Großbeeren aus und nutzen auch E-Books.“

Petra Hermann vom Kreismedienzentrum in Luckenwalde liebt ebenfalls Bücher. „Beim Lesen kann ich schön abschalten. Ein Leben ohne Bücher kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Ich finde es ganz toll, dass die Kinder sich trauen vorzulesen. Ich hätte mich das in dem Alter nicht getraut. Das Niveau des Vorlesens ist über die zehn Jahre gestiegen, die Kinder wurden immer besser.“

Von Lisa Blech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg