Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ortswehren von Schließung bedroht
Lokales Teltow-Fläming Ortswehren von Schließung bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 14.04.2017
Klein aber wichtig: Illmersdorfs Feuerwehr-Depot. Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Ihlow

Das Thema Feuerwehr ist auch in der zum Amt Dahme gehörenden Gemeinde Ihlow ein Dauerbrenner. Steigende Anforderungen an den Ausbildungsstand der Kameraden kollidieren immer häufiger mit den zeitlichen Möglichkeiten, die entsprechenden Ausbildungen zu absolvieren.

Amtswehrführer bestürzt

Ende 2016 zeigte sich Amtswehrführer Karsten Schmidt bestürzt über den großen Nachholbedarf und erhöhte den Druck vor allem auf die Kameraden in Mehlsdorf und Illmersdorf. Auch die Schließung beider Ortswehren schloss Schmidt nicht aus, wie Bürgermeister Werner Schröder berichtete. Er löste damit unter den Gemeindevertretern eine heftige Diskussion aus. Die Sorge des Amtswehrführers, dem es vor allem auch um die Sicherheit der Kameraden geht, könne sie zwar verstehen, aber eine Wehr mit wenigen gut ausgebildeten Kameraden sei im Bandfall immer noch besser, als gar keine Wehr, machte Mehlsdorf Ortsvorsteherin Kathrin Mersch ihrem Entsetzen über die praktisch angedrohte Zwangsschließung Luft.

Wehr als Retter in der Not

Erst im vergangenen Jahr hatte Mersch bei einem Brand auf dem eigenen Grundstück erfahren, wie wertvoll eine Wehr vor Ort ist. Auch wenn sich der Amtswehrführer inzwischen bei den Fristen kompromissbereit zeigt, wie Schröder berichtet, ist in Mehlsdorf die Kuh noch nicht vom Eis, da den im Berufsstress stehenden Kameraden schlicht die Zeit für weitere Lehrgänge fehlt.

Berappelt haben sich hingegen inzwischen die Kameraden in Illmersdorf, die Aufgaben neu verteilt und den Besuch der notwendigen Lehrgänge organisiert haben.

Von Uwe Klemens

Die Versorgungssicherheit im Trinkwasserbereich und ein funktionierendes Abwassersystem sind ein teures Gut – und das nicht nur im übertragenen, sondern Wortsinn. Auf knapp zwei Millionen Euro belaufen sich die Ausgaben dafür in diesem Jahr.

14.04.2017

Plötzlich wird das Bild krisselig, doch das liegt nicht an schlechtem Wetter. Ein Dieb macht sich an der Satellitenschüssel zu schaffen und bricht sich einen ab. Der Fernsehzuschauer ertappt den Dieb. Vorher versuchte er es woanders. Doch auch in der Weichpfuhlstraße sieht ihn der Schüsselbesitzer – von der anderen Straßenseite aus.

11.04.2017
Polizei Ludwigsfelde / Nuthetal - Ausgebrannte Lkw auf A10 geborgen

Nach dem verheerenden Unfall am Montag auf der A10, südlicher Ring, wurden in der Nacht die ausgebrannten Lkw geborgen. Es sind noch zwei Fahrspuren Richtung Magdeburg gesperrt. Auch bergeweise Brandschutt wurden abtransportiert, wie unsere Bildergalerie zeigt.

11.04.2017
Anzeige