Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Partykracher feiert Deutschland-Premiere
Lokales Teltow-Fläming Partykracher feiert Deutschland-Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 26.02.2018
Frank Richter mit der Ausstattung für sein digitales Partylied-Tonstudio. Quelle: foto: Frank Pechhold
Anzeige
Rehagen

Karaoke war gestern. Dein One Night Song (D.O.N.S.) ist die Zukunft. Davon ist der Rehagener Musikproduzent Frank Richter alias Malvin Louis fest überzeugt. Gäste produzieren dabei mit professioneller Unterstützung auf einer Feier ihr persönliches Lied für den Gastgeber. Dank digitaler Technik ist der tanz- und mitsingbare Partyhit nach drei Stunden fertig. Eventsongwriting heißt das von Richter erfundene, deutschlandweit exklusiv angebotene Format.

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Nach diesem Motto lebt und arbeitet der 44-jährige Unterhaltungskünstler. Lange arbeitete Richter als DJ und Pianist solo oder mit eigener Partyband. „Dabei ist mir aufgefallen, dass auf vielen Feiern irgendetwas fehlt“, sagt er. Beispielsweise komme auf Hochzeiten oder bei runden Geburtstagen zwischen Kaffeetrinken und Abendessen oft eine gewisse Langeweile auf. Wie kann man zwischen 15 und 18 Uhr einerseits die Gäste gut unterhalten und andererseits einen zünftigen Show-Effekt für den Abend produzieren? Darüber grübelte Richter lange nach.

Spacig anmutende Stimmaufnahme-Box

Endlich hatte er die zündende Idee: Dein One Night Song! Ausgestattet mit einer spacig anmutenden, Schall und störende Geräusche schluckenden Stimmaufnahme-Box im XXL-Paketformat und einem digitalen Tonstudio, das in zwei Reisetrolleys passt, besucht ein Produzent die jeweilige Party. Hier spielt er gemeinsam mit den Gästen innerhalb kurzer Zeit einen dem Gastgeber gewidmeten Song ein.

Damit wollten beispielsweise elf Männer, die sich schon seit Bundeswehrzeiten kennen, ihren Freund Rocco zum 50. Geburtstag überraschen. Auf der Geburtstagsparty stand Produzent Frank Richter ein separater Raum zur Verfügung. Zwischen Kuchen und kaltem Buffet kamen die Männer nacheinander zu ihm und sprachen Textfragmente wie „Rocco, warum isst du deinen Toast nicht?“ oder „Immer wenn es regnet . . .“ aus dem Hit „A.N.N.A.“ der Band „Freundeskreis“ in die Stimmaufnahme-Box.

Nach drei Stunden ist der dreieinhalb Minuten lange Song fertig

„Hinterher habe ich die Fragmente und die Musik zu einem Song zusammengefügt“, so Richter. Er entschied, wie, wann und wie oft welche Stimme in dem Lied eingesetzt wird. Die Melodie komponierte er nach den Wünschen der elf Freunde: eine Mischung aus Hip-Hop der deutschsprachigen Band „Die Fantastischen Vier“ und Musik im Stil des Rappers Will Smith. Alle Instrumente, Sounds und Beats wurden digital in die Aufnahmesoftware eingespielt. So werden, wie heute in der modernen Musikproduktion üblich, keine Instrumentalisten für die Produktion benötigt. „Auch von Gästen schief eingesungene Textpassagen werden einfach via Mausklick geradegerückt“, sagt Frank Richter. So würden aus Nichtsängern wahre Sangeskünstler.

Nach drei Stunden ist der dreieinhalb Minuten lange Song fertig. Die Partybesucher bekommen einen USB-Stick mit der mp3-Version des Titels und können zu ihrem One-Night-Song in radiotauglicher Qualität mit allen Gästen noch am selben Abend abfeiern. „Wer will, kann seinen Vollplayback eingespielten Song sogar mit Plastemikrofonen performen“, sagt Frank Richter. Solch ein persönliches Geschenk, das zugleich ein abendlicher Show-Act ist, gebe es bundesweit noch nicht, so Richter. Der Rehagener D.O.N.S.-Macher ist sich ganz sicher: „Dieses Konzept ist kein One-Hit-Wonder, sondern hat das Zeug zum echten Klassiker!“

Von Frank Pechhold

Die Großbeerener Grundschüler haben am Montag den neuen Hort „Groß-Bärenkinder“ gestürmt. Die Gemeinde hatte lange um den Bau gekämpft. In ihm gibt es auch eine neue Mensa und 600 Schließfächer für die Schüler.

22.02.2018

Grünarbeiten an Graben und Teich machen einen alten Erddamm im Niedergörsdorfer Ortsteil Kaltenborn wieder gut erkennbar. Der Wall schützte das Dorf einst vor Hochwasserfluten und den Truppen Napoleons. Die alte Legende von einem Schatz kennt man in Kaltenborn noch heute.

26.02.2018

Mehr als 40 Blitzer stehen in der Region Dahmeland-Fläming und verrichten täglich ihre Arbeit. Die fiesesten blitzen bis zu 30 mal am Tag – und sichern den Betreibern Einnahmen, die in die Hunderttausende gehen.

26.02.2018
Anzeige