Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Piratenfest für Kinder am Strandbad
Lokales Teltow-Fläming Piratenfest für Kinder am Strandbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:15 25.07.2016
Matthias Moeller las beim Piratenfest aus Kinderbüchern vor. Quelle: Stephan Laude
Anzeige
Rangsdorf

25 Grad Celsius Wassertemperatur und Windstille – es waren ideale Bedingungen, die am Sonnabend der Rangsdorfer See für ein Piratenfest bildete. Die Idee dazu hatte Seebad-Pächter Thomas Söhnel, der im Vorjahr bereits am Mellensee ein solches Fest veranstaltet hatte. Dem Anlass angepasst hatte sich Söhnel ein Piratentuch um den Kopf geknotet. Das Fest kostete keinen Eintritt, kommerzielle Interessen verfolgte Söhnel nicht. Er sieht die Veranstaltung als seinen sozialen Beitrag. „Ich will Kindern eine Freude machen“, sagte Söhnel, während er Würstchen auf dem Grill wendete. In Form von Süßigkeiten hatte er auch Schätze am Strand versteckt.

Wie bereits am Mellensee war auch diesmal Hilmar Rauchfuß dabei. Der Schlosser und Verfahrenstechniker aus Blankenfelde hat das Boot für die kleinen Piraten gebaut. Trotzdem hätte Rauchfuß mit dem ersten Boot, das er gebaut hatte, keine Ausflüge veranstalten können. „Es war instabil“, so Rauchfuß. Nummer zwei aber, die „Hildemar“, gleitet ruhig durchs Wasser. Klar, dass das mit einem Höllenhund bemalte Segel des kleinen Bootes nur Dekoration ist. Es werden zwei Erwachsene zum Rudern gebraucht, um mit sechs Kindern in See zu stechen. Oben flatterte zum Piratenfest ein Totenkopf-Wimpel. Auch Touren auf einem Haifisch und mit dem Dingi, einem kleineren, ebenfalls von Rauchfuß gebauten Boot, wurden angeboten.

Eine hübsche Festidee war die mit den Büchern. Historisch gewandet las Matthias Woeller aus Kinderliteratur vor, wobei der 62-Jährige vor allem Geschichten mit maritimem Bezug mitgebracht hatte.

Von Stephan Laude

Das traditionelle Gießkannenfest in Fredi Spahns Scheune in Groß Schulzendorf fand am Sonnabend zum elften Mal statt. Zu Gast war auch Neue Deutsche Welle-Star Markus. Er sang seinen Hit „Ich will Spaß“ – und den hatten die etwa 300 Besucher des Gießkannenfestes.

25.07.2016

Zum sechsten Mal fand in Blankenfelde das Blank-it-Open-Air auf dem Gelände des Natursportparks statt. 14 Bands aus Brandenburg und Berlin standen am Freitag und Sonnabend auf der Bühne. Auch im kommenden Jahr soll es laut Veranstalter ein das Blank-it-Open-Air geben.

24.07.2016

Das Bergfest liegt hinter dem Baruther Rettungswagen-Konvoi. Auf den ersten 4100 Kilometer verbrauchten die drei ausrangierten Fahrzeuge 1445 Liter Diesel. Das war am Freitag. Aber übers Wochenende ging es Nonstop weiter. Jetzt sind 6000 der fast 9000 Kilometer geschafft.

24.07.2016
Anzeige