Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Polizei enttarnt falschen BKA-Polizisten

Trickbetrüger scheitert in Thyrow Polizei enttarnt falschen BKA-Polizisten

Eine Seniorin im Trebbiner Ortsteil Thyrow wurde am Dienstag beinahe Opfer einer Trickbetrügerbande. Sie erhielt einen Anruf von falschen Polizisten, die behaupteten, gegen die Frau läge ein Haftbefehl vor. Die Seniorin wandte sich an die echte Polizei, die den Trickbetrug entlarvte.

Voriger Artikel
„Ich bin eher praktisch orientiert“
Nächster Artikel
Einbrecher machen reiche Beute in Teltow-Fläming

Trickbetrüger geben sich gern als Polizisten aus.

Quelle: dpa

Thyrow. Ein Trickbetrüger flog am Dienstag auf, als er eine Thyrower Seniorin am Telefon zu übertölpeln versuchte.

Die 68-jährige Frau am Nachmittag zunächst einen Anruf von einer jungen, deutsch sprechenden Frau, die sich als Polizeibeamtin vorstellte und der Seniorin mitteilte, dass gegen sie ein Haftbefehl vorliege. Es handelte sich nicht wirklich um eine Polizistin, was die betroffene Thyrowerin aber nicht sofort bemerkte. Die vorgebliche Polizei-Mitarbeiterin gab ihr die Telefonnummer eines angeblichen Beamten des Bundeskriminalamtes (BKA), an welchen sich die 68-Jährige wenden sollte, um Näheres zu erfahren.

Mann gibt sich als Bundeskriminalbeamter aus

Als die Frau daraufhin dort anrief, stellte sich der Gegenpart als BKA-Beamter vor – ebenfalls eine Lüge – und nannte auch seinen Namen. Der falsche BKA-Beamte teilte der Frau mit, dass gegen sie wegen Pornografie in der Türkei ein Haftbefehl vorliege und forderte die Frau auf ihm ihre E-Mail Adresse zu nennen, was sie im Zuge der ersten Überraschung auch tat.

Echte Polizei stellt Betrüger am Telefon zur Rede

Kurz darauf erreichten die Frau per E-Mail mehrere Vordrucke, die sie mit ihren Daten ausfüllen und an das BKA zurückschicken sollte. An dieser Stelle verständigte die Thyrowerin die Polizei. Die richtigen Polizisten riefen daraufhin den falschen BKA-Beamten zurück und stellten sich mit ihrem Namen und ihrer Dienststelle vor. Als die Polizisten den vorgeblichen BKA-Mitarbeiter am Telefon nach dessen Namen und genauen Dienststellenanschrift befragten, wurde der Betrüger sichtlich nervös und legte auf. Die Polizisten nahmen eine Betrugsanzeige auf. Die Kripo versucht nun den Betrüger zu ermitteln.

Polizei warnt vor Telefon-Masche

Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche. Auf derartige telefonische Behauptungen soll man sich niemals einlassen, sondern sich immer die Telefonnummer des Anrufers notieren und sich an die nächste Polizeidienststelle oder die Internetwache www.polizei.brandenburg.de wenden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg