Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Polizei sucht Zeugen für Automatensprengung

Luckenwalde Polizei sucht Zeugen für Automatensprengung

Die Kriminalpolizei hat ermitteln können, dass der Fahrkartenautomat auf Gleis 4 des Luckenwalder Bahnhofs am Sonntag genau um 4.46 Uhr gesprengt wurde. Sie sucht nun Zeugen, insbesondere denjenigen, der den Automaten noch um 4.22 Uhr benutzt hat, sowie die Fahrgäste der Züge um 4.41 Uhr und 5.12 Uhr Richtung Berlin.

Voriger Artikel
Die November-Blitzer in Teltow-Fläming
Nächster Artikel
Unfall mit 3,19 Promille

Der gesprengte Automat stand auf Gleis 4 in Luckenwalde

Quelle: Hahn

Luckenwalde. Nach der Sprengung eines Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig von Gleis 4 im Bahnhof Luckenwalde in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag hat die Polizei mittlerweile die Tatzeit ermitteln können: Sonntag, 4.46 Uhr.

Die Polizei sucht daher Zugfahrgäste die um 4.41 Uhr mit dem Zug vom Luckenwalder Bahnhof in Richtung Berlin Hauptbahnhof gefahren sind. Der Zug fährt von Jüterbog über Luckenwalde und Berlin Hauptbahnhof nach Schwedt. Gesucht werden auch Fahrgäste, die mit dem nächsten Zug, also um 5.12 Uhr, vom Gleis 4 in Richtung Berlin-Hauptbahnhof abgefahren sind. Dieser Zug fährt von Jüterbog über Luckenwalde und Berlin Hauptbahnhof nach Rathenow. Wichtig für die Kriminalpolizei wären auch Angaben von Fahrgästen, die am Sonntagmorgen um 4.22 Uhr den Fahrkartenautomaten noch benutzt hatten um Fahrkarten auszudrucken oder Auskünfte einzuholen.

Alle Fahrgäste der Züge um 4.41 Uhr und 5.12 Uhr sollen sich melden

Die Polizei bittet daher alle Fahrgäste der beiden Züge, die am Sonntagmorgen in Luckenwalde ein- oder ausgestiegen sind, sowie die Automatennutzer von 4.22 Uhr, sich als Zeugen zu melden, auch wenn sie meinen nichts Verdächtiges beobachtet zu haben. Jede kleine Beobachtung könnte hilfreich sein, so die Polizei. Die Zeugen können sich unter Telefon 03371/6000 oder über die Internetseite www.polizei.brandenburg.de an die Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde wenden.

Die Sprengung des Automaten hatte einen erheblichen Schaden in Höhe von 20 000 bis 25 000 Euro verursacht, die Trümmerteile waren mehrere Meter über den Bahnsteig verstreut. An das Geld im Automaten gelangten die Täter aber offenbar nicht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg