Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Polizei sucht Zeugen für Automatensprengung
Lokales Teltow-Fläming Polizei sucht Zeugen für Automatensprengung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 25.10.2016
Der gesprengte Automat stand auf Gleis 4 in Luckenwalde Quelle: Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Nach der Sprengung eines Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig von Gleis 4 im Bahnhof Luckenwalde in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag hat die Polizei mittlerweile die Tatzeit ermitteln können: Sonntag, 4.46 Uhr.

Die Polizei sucht daher Zugfahrgäste die um 4.41 Uhr mit dem Zug vom Luckenwalder Bahnhof in Richtung Berlin Hauptbahnhof gefahren sind. Der Zug fährt von Jüterbog über Luckenwalde und Berlin Hauptbahnhof nach Schwedt. Gesucht werden auch Fahrgäste, die mit dem nächsten Zug, also um 5.12 Uhr, vom Gleis 4 in Richtung Berlin-Hauptbahnhof abgefahren sind. Dieser Zug fährt von Jüterbog über Luckenwalde und Berlin Hauptbahnhof nach Rathenow. Wichtig für die Kriminalpolizei wären auch Angaben von Fahrgästen, die am Sonntagmorgen um 4.22 Uhr den Fahrkartenautomaten noch benutzt hatten um Fahrkarten auszudrucken oder Auskünfte einzuholen.

Alle Fahrgäste der Züge um 4.41 Uhr und 5.12 Uhr sollen sich melden

Die Polizei bittet daher alle Fahrgäste der beiden Züge, die am Sonntagmorgen in Luckenwalde ein- oder ausgestiegen sind, sowie die Automatennutzer von 4.22 Uhr, sich als Zeugen zu melden, auch wenn sie meinen nichts Verdächtiges beobachtet zu haben. Jede kleine Beobachtung könnte hilfreich sein, so die Polizei. Die Zeugen können sich unter Telefon 03371/6000 oder über die Internetseite www.polizei.brandenburg.de an die Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde wenden.

Die Sprengung des Automaten hatte einen erheblichen Schaden in Höhe von 20 000 bis 25 000 Euro verursacht, die Trümmerteile waren mehrere Meter über den Bahnsteig verstreut. An das Geld im Automaten gelangten die Täter aber offenbar nicht.

Von MAZonline

Im November wird der Landkreis Teltow-Fläming an täglich wechselnden Standorten Geschwindigkeitsmessungen durchführen. Die „Flitzerblitzer“, werden laut einer Mitteilung, jeden Tag in einer anderen Stadt ihre Arbeit verrichten. Wir wünschen gute Fahrt!

25.10.2016

Der Bundesgerichtshof spricht Eltern das Recht auf Schadenersatz zu, sollten sie keinen Kitaplatz in ihrer Stadt finden und daher einen Verdienstausfall erleiden. Die Kommunen in Dahmeland-Fläming reagieren indes gelassen. In den meisten Fällen können die Wünsche der Eltern ohne Probleme erfüllt werden.

25.10.2016
Teltow-Fläming Filmdreh mit Wildpark-Waschbärin - Charlie kämpft mit Jan Josef Liefers

Wildpark-Waschbär-Dame Charlie stand Samstag gemeinsam mit Filmstar Jan Josef Liefers vor der Kamera. Drehort war ein Studio in München. Hier fiel die letzte Klappe für die Komödie „Das Pubertier“. Erzählt wird die Geschichte eines verheirateten Vaters (Liefers), der mit der Erziehung seiner pubertierenden Tochter total überfordert ist. Kinostart ist am 5. Oktober 2017.

25.10.2016
Anzeige