Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Polizeiautos dürfen Motor laufen lassen
Lokales Teltow-Fläming Polizeiautos dürfen Motor laufen lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 12.08.2017
Ein Luckenwalder kritisiert die Luftverschmutzung durch Polizeifahrzeuge. Quelle: dpa /Symbolbild)
Anzeige
Luckenwalde

Klaus Schmitz war erstaunt, als er am 30. Juli gegen 14 Uhr in Luckenwalde durch die Straße des Friedens und die Heinrich-Zille-Straße spazierte. Wegen des Fußballspiels zwischen FSV Luckenwalde und Dynamo Berlin im nahen Seelenbinder-Stadion standen dort Mannschaftswagen der Bereitschaftspolizei sowie der Polizeiinspektion, deren Motoren ohne Unterbrechung liefen – und das über die volle Spielzeit. Auch wenn bei 30 Grad Außentemperatur die Klimaanlage wohltuend sei, kann Klaus Schmitz das Verhalten nicht nachvollziehen. Er ärgert sich über diese Luftverschmutzung

„Dass die Beamten am jeweiligen Einsatzort, ob nun bei einem Fußballspiel oder einem Verkehrsunfall den Motor der Einsatzfahrzeuge laufen lassen, hat mit dem Betrieb der elektrischen Verbraucher zu tun“, erklärt Pressesprecher Axel Schugardt. Insbesondere der Betrieb der Funktechnik und gegebenenfalls des Blaulichtes mache es zwingend erforderlich den Motor zur Stromerzeugung in Betrieb zu lassen. Andernfalls wären die Fahrzeugbatterien schon nach kurzer Zeit leer. „Es gelten die Vorschriften des Paragraphs 35 der Straßenverkehrsordnung ,Sonderrechte’“, so Schugardt.

Von Margrit Hahn

Mit ersten Ergebnissen aus dem Brenner-Testzentrum von Siemens im Preußenpark Ludwigsfelde will das Weltunternehmen Geschichte schreiben: Es nimmt anlauf für eine neue Turbinen-Generation. Der Klasse H soll jetzt HL folgen. Mit neuen Technologien sollen Kraftwerksantriebe mit bisher nie erreichten Wirkungsgraden möglich sein.

12.08.2017

Die Awo stellt am Sonnabend ihre barrierefreie Wohnanlage in der Tauentzienstraße vor. Mit Führungen und geschichtlichen Hintergrundinformationen durch die sanierte Kaserne können Interessierte sich die Räumlichkeiten schon einmal genauer ansehen.

12.08.2017

Noch im Mai hieß es, dass die Restarbeiten am Dahlewitzer Tunnel spätestens Mitte Juni abgeschlossen ist. Doch dann herrschte wochenlang Stillstand auf der Baustelle. Nun gibt es ein neues Datum: Ende August will die Bahn das Thema endlich abhaken. Ursache für die Verzögerung waren offenbar Streitigkeiten mit den beauftragten Firmen.

12.08.2017
Anzeige