Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Pritschen auf feinem Sand
Lokales Teltow-Fläming Pritschen auf feinem Sand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:37 11.08.2016
Mit einem kleinen Freizeitturnier weihten die Gottower ihr neues Beachvolleyballfeld ein. Quelle: Margrit Hahn
Gottow

Die Jugendlichen in Gottow haben eine Beach-Volleyballanlage geschaffen. Ortsvorsteher Ulf Neugebauer ist stolz auf die jungen Leute, die alles in Eigenregie geleistet haben. Es gab im Ort zwar seit Jahren ein Volleyballfeld auf dem Rasen, doch das wurde immer weniger genutzt.

Arbeitseinsatz an vier Sonnabenden

So entstand die Idee, es umzugestalten und mit Sand zu füllen. Vor zwei Monaten wurde mit den Arbeiten begonnen. An vier Sonnabenden trafen sich jeweils acht bis zehn junge Gottower. Zuerst musste die Erde samt Rasen ausgehoben werden. Die Märkische Baugesellschaft stellte den jungen Leuten Technik zur Verfügung und spendierte den feinen Sand.

Gemischtes Team gewinnt das Eröffnungsturnier

Zur Fertigstellung des neuen Spielfeldes luden sie benachbarte Mannschaften zum Fun-Turnier ein. Insgesamt sieben Mannschaften beteiligten sich, darunter auch die „Anonymen Alkoholiker“ aus Luckenwalde sowie die „Schön Scharfen“ aus Schöneweide und Scharfenbrück. Die gemischte Mannschaft „Tradition und Freundschaft“ gewannen schließlich das Finale gegen die „Gottower Allstars“.

„Spätestens im nächsten Jahr werden wir hier wieder ein Beach-Volleyballturnier ausrichten. Bis dahin nutzen wir die Zeit, um noch besser zu werden“ , sagt Christopher Schuster aus Gottow.

Von Margrit Hahn

Lebensgefährlich – so lautete das Gutachten zu einem Großteil der Rangsdorfer Straßenbeleuchtung. Ein Teil der Laternen, der schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel hat, soll nun erneuert werden. Drei Viertel der Kosten müssen die Anwohner tragen. Sie bekommen dafür moderne LED-Leuchten.

11.08.2016

Seit den Anschlägen in Würzburg und Ansbach wird die Diskussion um das Thema Sicherheit hierzulande immer wichtiger. Vor allem bei vielen Großveranstaltungen stehen die Sicherheitskonzepte auf dem Prüfstand. Auch die Veranstalter des Bergfunk Open Air in Königs Wusterhausen haben ihr Sicherheitskonzept noch einmal unter die Lupe genommen.

11.08.2016
Lokales Klaas Heufer-Umlauf mit „Gloria“ beim Open-Air - Kulturtage und Bergfunk in den Startlöchern

Der Stubenrausch-Verein organisiert neben dem Bergfunk-Open-Air auch die Kulturtage Königs Wusterhausen. Die beginnen am Freitag mit Entspannen im Liegestuhl zu chilliger Elektromusik, bieten außerdem Klassik, Kino, Clown, Luftakrobatik, Radelfreuden, Wortwettkämpfe und „Tiere streicheln Menschen“.

11.08.2016