Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Projekttage zum Tag der Zahngesundheit

Jüterbog Projekttage zum Tag der Zahngesundheit

Zweimal täglich die Zähne putzen, vor dem Schlafengehen keine Süßigkeiten mehr. Die Liste der Regeln für eine gute Mundhygiene ist lang und Kinder finden sie oft langweilig. Der Zahnärztliche Dienst des Landkreises Teltow-Fläming feiert den Tag der Zahngesundheit deshalb seit vielen Jahren mit Projekttagen für Vor- und Grundschüler.

Voriger Artikel
Die unermüdliche Organisatorin
Nächster Artikel
Blankenfelde-Mahlow – offene Kritik an offenem Brief

Mit Liedern lernen die Kinder die richtige Zahnputztechnik.

Quelle: Victoria Barnack

Jüterbog. Zähneputzen gehört in vielen Familien zu den lästigen Teilen der Kindererziehung. „Auch in Kindergärten werden leider immer seltener Zähne geputzt“, berichtet Anja Terhorst. Sie ist die leitende Zahnärztin des Kreises und weiß, dass eine weit verbreitete Meinung nicht stimmt. „Kinder freuen sich, wenn sie im Kindergarten Zähne putzen können“, sagt sie. Der Landkreis unterstützt Eltern deshalb einmal im Jahr und führt den Nachwuchs zum Tag der Zahngesundheit auf spielerische Weise an das Thema heran.

200 Vor- und Grundschulkinder in der Vorstellung

Um dafür zu sorgen, dass auch in den Elternhäusern die Mundhygiene nicht vernachlässigt wird, lud Telhorst 200 Vor- und Grundschulkinder aus Jüterbog am Montag zu zwei Puppentheaterstücken ein. „Das Holzwurmtheater bietet lehrreiche Veranstaltungen, unter anderem zum Thema Zahngesundheit“, erzählt sie über den Kooperationspartner auf der Bühne. Dort wurden die Vier- bis Siebenjährigen zunächst von Manni Milchzahn begrüßt, der knackige Karotten genauso sehr liebt wie die Zunge Elvira ein Stück klebrige Schokolade als Betthupferl. Anschließend erklärte Doktor Dentamann den älteren Schülern den Zusammenhang von gesunder Ernährung, Zähneputzen und Bakterien im Mund.

„Viele Kitas beschäftigen sich glücklicherweise sowohl vor den Veranstaltungen zum Tag der Zahngesundheit als auch hinterher mit dem Thema“, berichtet Anja Terhorst. Sie besucht viele Einrichtungen außerdem einmal im Jahr für eine Gruppenprophylaxe. „Da merkt man schnell, dass sich die Kinder von Mal zu Mal mehr merken“, sagt die Zahnärztin. Die Vor- und Grundschüler erlernen auf diese Weise die Routineuntersuchung und das Sprechzimmer auf ganz ungezwungene Weise kennen.

Zähneputzen hat Vorteile

Anja Terhorst erklärt aber auch, dass tägliches Zähneputzen noch weitere Vorteile für die Kinder haben kann. „Es ist einerseits ein Vorgang, der eine hohe Ritualisierung erfordert“, sagt sie, „außerdem ist der Umgang mit der Zahnbürste wichtig für die Feinmotorik.“ Denn wer damit schon frühzeitig umgehen könne, habe auch in den ersten Schuljahren einen Vorteil beim Schreiben-Lernen.

Offiziell wird der Tag der Zahngesundheit erst am 25. September gefeiert. Der Landkreis bietet zu dem Thema noch weitere Aktionen für Kita-Kinder und Grundschüler an. In Luckenwalde wird beispielsweise zwei Tage lang mit Gipszähnen gebastelt. In Ludwigsfelde, wo sich die Außenstelle des Zahnärztlichen Dienstes befindet, wird es ebenfalls Projekttage geben

Von Victoria Barnack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg