Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Protest gegen Asylpolitik in Jüterbog
Lokales Teltow-Fläming Protest gegen Asylpolitik in Jüterbog
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:19 20.11.2015
Alexander Struck (Wir sind Jüterbog) begrüßte mehr als 350 interessierte Bürger auf dem Marktplatz. Quelle: Victoria Barnack
Anzeige
Jüterbog

Zur Demonstration „Asylkrise – Jüterboger wollen Antworten“ kamen am Donnerstagabend mehr als 350 Bürger auf dem Jüterboger Marktplatz zusammen. Initiator Alexander Struck (Wir sind Jüterbog) begrüßte die Teilnehmer: „Wir fordern Antworten der Bundes-, Landes- und Kreisregierung, denn wir haben keine.“ Zentrale Fragen für Initiatoren und Bürger waren: Wo sollen die Flüchtlinge in Zukunft arbeiten? Wo sollen sie unterkommen und wie steht es diesbezüglich um das Gesundheits- und Schulsystem?

„Dabei möchten wir hier die Mitte präsentieren“, erläuterte Struck am Donnerstagabend, „und den Leuten zeigen, dass man sich für seine Meinung nicht verstecken muss.“ Ihre persönlichen Meinungen zum Thema Asylpolitik auf lokaler und bundesweiter Ebene sowie zum Begriff „Flüchtlingskrise“ präsentierten der Jüterboger Stadtchronist Henrik Schulze, der Landtagsabgeordnete Christoph Schulze (Freie Wähler) und Christoph Berndt vom eher rechtspopulistischen Verein „Zukunft Heimat“. Sie ernteten sowohl Applaus als auch Kritik.

Am Freitagabend finden zwei weitere Demonstrationen in Jüterbog statt. Zu einem „Abendspaziergang“ lädt ein NPD-Funktionär aus dem Havelland ab 19 Uhr am Bahnhof ein. Die Gegendemonstration „Wir lassen uns nicht ausspielen – keine Bühne für Nazis“ beginnt bereits um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz. Dabei treten unter anderem Georg Stengel, bekannt aus „The Voice of Germany“, und „Six“-Frontmann Stefan Krähe auf.

Info: Zu den Demonstrationen am Freitagabend bietet die MAZ einen Live-Ticker im Internet an: www.MAZ-online.de

Von Victoria Barnack

Dahme-Spreewald Verkehrskontrollen zum Schulbeginn - Polizei zieht Blitzer-Bilanz

Für die Brandenburger Polizei gehört es schon seit einigen Jahren zur Strategie, nach Sommer- und Herbstferien vor Schulen den Verkehr zu kontrollieren. Dabei wurden in diesem Jahr fast 5000 Raser erwischt – nur ein Bruchteil davon in der Region Dahmeland-Fläming. Aufgepasst: Im Landkreis Dahme-Spreewald werden zurzeit verstärkt Radfahrer kontrolliert.

20.11.2015
Elias Elias-Fundort ist Erinnerungsgarten - Ein Apfelbaum für Elias und Mohamed

Der Kleingarten in Luckenwalde (Teltow-Fläming), in dem die Leiche des 6-jährigen Elias aus Potsdam gefunden wurde, ist nun eine Gedenkstätte. Am Donnerstag ist der Erinnerungsgarten bepflanzt worden. Er soll an die beiden Kinder erinnern, die mutmaßlich von Silvio S. ermordet wurden, der die Parzelle gepachtet hatte.

20.11.2015
Teltow-Fläming Initiatoren verärgert über Landeswahlleiter - Bergfest zum Volksbegehren fällt aus

Die Gegner der dritten Start- und Landebahn am Flughafen BER sind verärgert, weil das Land keine Halbzeitbilanz des Volksbegehrens zieht. Zu viel Aufwand, heißt es dort. Immerhin habe man im Oktober eine Drittelbilanz gezogen. So mancher sieht in dieser Haltung auch eine Möglichkeit, die Bürger für eben dieses Anliegen zu motivieren.

22.11.2015
Anzeige