Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Prügelei im Übergangswohnheim
Lokales Teltow-Fläming Prügelei im Übergangswohnheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 15.03.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Trebbin

In eine handfeste Prügelei artete ein Streit am Mittwochabend im Trebbiner Übergangswohnheim aus. Dort waren zwei Männer – ein Libanese und ein Iraker (beide 19 Jahre alt) – gegen 20.30 Uhr aneinander geraten.

Was den Streit ausgelöst hatte, ist bislang noch unklar. Auf jeden Fall eskalierte die Situation. Die Männer griffen sich an. Dabei schlug schließlich der Iraker dem Libanesen eine Glasvase an den Kopf. Dadurch erlitt das Opfer Gesichtsverletzungen, die später in einem umliegenden Krankenhaus behandelt werden mussten.

Um weitere Eskalationen zu verhindern, beschloss die Polizei in Absprache mit weiteren Behörden, den der Tat beschuldigten Iraker in einer anderen Einrichtung unterzubringen. Die Kripo ermittelt zur Körperverletzung.

Von MAZonline

Die Polizei ist sich so gut wie sicher: Das Feuer, das in der Nacht zu Montag einen Döner-Imbiss in Blankenfelde zerstört hat, wurde absichtlich gelegt. Experten fanden Spuren von Brandbeschleuniger.

15.03.2018

Der Paket-Dienst DHL will in Ludwigsfelde ein neues Paketzentrum bauen. Der Logistik-Konzern spricht selbst von einem Mega-Paketzentrum, das auf einem 165 000 Quadratmeter großen Grundstück im „Industriepak 4.0“ entstehen soll. Vor allem die Zahl der geplanten Arbeitsplätze ist erstaunlich.

15.03.2018

Tierparkdirektor Michael Geißler verwehrt sich gegen Gerüchte, dass junge Ziegen der Mutter kurz nach der Geburt entrissen werden oder gar Schlimmeres mit ihnen geschieht. Am MAZ-Lesertelefon schilderte eine Luckenwalderin ihre Befürchtungen. Wir sind dem nachgegangen.

18.03.2018
Anzeige