Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Qualm aus Küche: Nachbar rettet 90-Jährigen

Kurzerhand die Tür eingetreten Qualm aus Küche: Nachbar rettet 90-Jährigen

Er greift nach Fisch im Schrank – und erleidet einen Schwächefall. Dabei berührt ein 90-Jähriger aus Ludwigsfelde unbeabsichtigt seinen Herd, der sich aufheizt. Ein abgestelltes Holzbrett schmort, im Mehrfamilienhaus entwickelt sich starker Qualm. Das merkt ein Nachbar und eilt zu Hilfe.

Voriger Artikel
MAZ-Redakteur überzeugt bei Fotowettbewerb
Nächster Artikel
Lions Club sammelt für Sierra Leone

Symbolbild

Quelle: Archiv

Ludwigsfelde. Plötzlich riecht es stark nach Qualm. Da greift der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Ludwigsfelder Jahnstraße zum Telefon und meldet den Verdacht eines Wohnungsbrandes, wie die Polizei mittelt. Dann wird der Mann weiter aktiv: Als er den Brandherd lokalisieren kann, sorgt er sich um seinen 90jährigen Nachbar – und tritt dessen Wohnungstür ein. Er holt den 90-Jährigen heraus und so kann dieser mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei Schwächeanfall Herd touchiert

Der Vorfall passierte am Donnerstagnachmittag. Der 90-Jährige sagte der Polizei, dass er Fisch aus einem Schrank nehmen wollte, wie es weiter im Polizeibericht heißt. Er erlitt einen Schwächeanfall und aktivierte bei der Bewegung die Herdplatten. Ein dort abgelegtes Holzbrettchen wurde dabei angeschmort und verursachte die Rauchentwicklung. „Dem mutigen, schnell entschlossenen Nachbarn ist für die Rettung zu danken“, so die Polizei.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg