Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Randale am Löwendorfer Turm

Unbekannte beschädigen die Sitzgarnitur und den Gipfelbuchkasten Randale am Löwendorfer Turm

Bislang unbekannte Täter haben am Löwendorfer Turm randaliert. Sie haben vermutlich mit einem Stein das Dach der Picknick-Garnitur zerschlagen. Auch der Gipfelbuchkasten und die Kunststoff-Ablage für die Flyer wurden demoliert.

Voriger Artikel
Ganz Mutige dürfen sogar mitfahren
Nächster Artikel
Hausverwalter kündigt Arbeiten an

Das kaputte Dach der Sitzgarnitur.

Quelle: Margrit Hahn

Löwendorf. Das Gipfelbuch wurde in Einzelteile zerlegt und liegt jetzt bei Beate Rantzsch, der Pressebeauftragten der Stadt Trebbin. Wann die Tat genau passiert ist, steht nicht fest. Es muss am Wochenende oder in der vergangenen Woche passiert sein. Wie hoch der Schaden ist, kann nicht genau beziffert werden. Die Sitzgarnitur wurde von Trebbiner Sponsoren angeschafft, die dafür insgesamt 1000 Euro bereitgestellt hatten.
Inzwischen liegt das achte Gästebuch aus, indem sich seit Sonntag auch etliche Besucher eingetragen haben. Nach wie vor ist der Löwendorfer Turm eines der beliebtesten Ausflusziele in der Region. Und das soll auch so bleiben. „Vandalismus in dem Ausmaß gab es bisher noch nicht. Einmal hatte Kinder der Grundschule ein Gästebuch demoliert, die wurden dafür auch bestraft“, sagt Beate Rantzsch.

Von Margrit Hahn

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg