Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rangsdorf: Mann ertrinkt beim Angeln

Polizeibericht aus Teltow-Fläming Rangsdorf: Mann ertrinkt beim Angeln

Ein 85 Jahre alter Mann ist im Rangsdorfer See (Teltow-Fläming) ertrunken. Der Mann war am Sonnabend bei einem Angelausflug aus dem Boot gefallen. Andere Angler griffen zwar sofort ein, trotzdem gab es für den Rentner keine Rettung mehr.

Voriger Artikel
Geringe Wahlbeteiligung um 14 Uhr
Nächster Artikel
Andreas Igel gewinnt in Ludwigsfelde

 
 

Quelle: dpa

Rangsdorf. Rangsdorf: Mann beim Angeln ertrunken

Beim Angeln auf dem Rangsdorfer See in Rangsdorf ist am Sonnabendnachmittag ein Mann ertrunken. Der 85-Jährige fiel aus bisher ungeklärter Ursache aus dem Boot. Obwohl andere Angler sofort Rettungsmaßnahmen einleiteten und auch Rettungsdienst und Feuerwehr sofort eintrafen, konnte der Verunglückte nur noch tot geborgen werden. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

+++

 Luckenwalde: Unfall mit mehreren Verletzten

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonnabend in Luckenwalde ereignet. Ein 55 Jahre alter Mann war mit seinem Auto auf der Pestalozzistraße unterwegs. Weil er die Vorfahrt nicht beachtete, stieß er mit einem BMW zusammen, der auf der Brandenburger Straße fuhr. Dabei wurden der Fahrer des BMW (40) und dessen 4-jährige Tochter schwer verletzt. Die 44-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher musste ebenfalls stationär im Krankenhaus bleiben. Neben den beiden Fahrzeugen wurde auch ein betonierter Gartenzaun stark beschädigt. Der Gesamtschaden wird mit 15 000 Euro beziffert.

+++

Baruth: Einbruch in Baustoff-Firma

Rund 20 Liter Dieselkraftstoff haben Unbekannte Ende vergangener Woche aus einem Radlager abgezapft, der auf einem Firmengelände in Baruth abgestellt worden war. Die Täter hebelten auch zwei Türen des Bürogebäudes auf und durchsuchten die Räume. Der Gesamtschaden wird mit 150 Euro angegeben.

+++

Trebbin: Pkw überschlägt sich

Beim Durchfahren einer Kurve

Ein 18 Jahre alter Autofahrer hat sich am Freitagmorgen bei Trebbin mit seienm Auto überschlagen. Der junge Mann kam in einer Kurve auf der L 793 beim Abzweig Seeblick von der Fahrbahn ab. Bei dem Unfall wurde er verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Polizei geht von zu hoher Geschwindigkeit als Unfallursache aus. Der Schaden wird mit 2000 Euro angegeben.

+++

 Blönsdorf: In Agrarfirma eingebrochen

Mit Funkgeräten und Werkzeugen sind unbekannte Einbrecher vom Firmengelände der Agrargenossenschaft in Blönsdorf verschwunden. Die Täter drangen im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag in einen Container und einen Radlader der Agrargenossenschaft ein. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

+++

Jüterbog: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Die Polizei hat am Freitag einen 24 Jahren alten Mann in Jüterbog erwischt, der mit einem Auto unterwegs war, obwohl er keine Fahrerlaubnis besitzt. Der Mann musste die Fahrzeugschlüssel abgeben. Ein Verfahren gegen ihn wurde eingeleitet.

+++

Waldstadt: Randalierende Person gestellt

Nach Bürgerhinweisen hat die Polizei am Sonnabend einen jungen Mann gestellt, der Scheiben einer Bushaltestelle in Waldstadt beschädigte. Der 33 Jahre alte Täter machte keine Angaben zu den Motiven der Tat. Die Schadenshöhe wird mit 2000 Euro angegeben.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg