Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Bürgermeister antwortet im Sportplatz-Streit
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf Bürgermeister antwortet im Sportplatz-Streit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 02.03.2019
Klaus Rocher (geb. am 27. Juli 1962) ist seit 2003 Bürgermeister von Rangsdorf und Vorsitzender des FDP-Kreisverbands Teltow-Fläming. Quelle: Foto: Christian Zielke (Archiv)
Groß Machnow

Rangsdorfs Bürgermeister Klaus Rocher (FDP) reagiert auf die Vorwürfe des Groß Machnowers Mirko Sänger, der sich von der Gemeinde im Stich gelassen fühlte (MAZ berichtete). Die Darstellung von Sänger sei nicht zutreffend. Die Gemeinde habe in ihrer Bauvoranfrage explizit auch nach dem Ausbau des Dachgeschosses im Sporthäuschen am Groß Machnower Fußballplatz gefragt. Mirko Sänger hatte das bezweifelt.

Die Rangsdorfer Bauamtsleiterin habe während der jüngsten Gemeindevertretersitzung den Sachverhalt klar gestellt, sagt Rocher. „Herr Sänger hat das wohl nicht verstanden.“

Rocher erklärt außerdem, dass er die strittige Bauvoranfrage zum Sportplatz Groß Machnow nicht persönlich erstellt habe, sondern dass dies von Beschäftigen der Gemeinde erarbeitet worden sei. „Ich stelle mich schützend vor die Bediensteten der Gemeinde, wenn diese durch falsche Behauptungen verunglimpft werden“, sagt er.

Mehr zum Thema: „Streit um Sportplatz Groß Machnow“

Von Jonas Nayda

Rangsdorf Ausbau der Sportstätten - Streit um Sportplatz Groß Machnow

Die vier größten Rangsdorfer Sportvereine kritisieren den Bürgermeister. Sie fordern mehr Hilfe beim Ausbau der Sportstätten im Ort und fühlen sich von der Gemeinde im Stich gelassen.

26.02.2019

Die Rangsdorfer Gemeindevertreter haben für das Jahr 2019 drei verkaufsoffene Sonntage beschlossen. Zwei von Ihnen haben direkt mit dem Südring-Center zu tun.

01.03.2019

Rangsdorf hat sich formlos als Standort für eine neue Handball-Hauptzentrale beworben. Der Deutsche Handballbund hat jetzt auf den Brief der Gemeinde geantwortet.

26.02.2019