Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rangsdorf Erfolgreiches Turnierdebüt des PSV Rangsdorf
Lokales Teltow-Fläming Rangsdorf Erfolgreiches Turnierdebüt des PSV Rangsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 12.08.2018
Sprungprüfung beim ersten Reitturnier beim neugegründeten Pferdesportverein Rangsdorf in Groß Machnow. Quelle: Melanie Breitkopf
Anzeige
Groß Machnow

Der im Januar 2017 gegründete Pferdesportverein Rangsdorf hat am Sonnabend in Groß Machnow sein erstes Springturnier veranstaltet – mit großem Erfolg. In sieben Prüfungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Bewertungsverfahren konnten die zahlreichen Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen.

90 Starter

„Es gab insgesamt etwa 200 Nennungen von ungefähr 90 Startern.“, resümiert Matthias Tischbein, der Vorsitzende des Vereins. Die Wiese, auf der das Turnier ausgetragen wurde, hat der Verein von der Agrargenossenschaft Groß Machnow zur Verfügung gestellt bekommen. „In diesem Jahr haben wir erstmal nur Prüfungen für Springreiter angeboten, um es zu probieren.“, sagt Matthias Tischbein. Nach der erfolgreichen Premiere werde man darüber nachdenken, das Turnier im nächsten Jahr größer aufzuziehen und eventuell auch Dressurreiter einbeziehen.

Hindernisse bis 1,20 Meter

Auf dem Prüfungsplatz geht es für die Teilnehmer mit ihren Pferden darum, einen vorgegebenen Hindernisparcours zu überwinden, ohne dass eine der bunten Stangen auf den Boden fällt. Wenn eine Stange gerissen wird, gibt es entweder vier Fehlerpunkte oder im sogenannten Stilspringen, wo vor allem der Sitz und die Einwirkung des Reiters bewertet werden, einen Abzug von der Wertnote. In einigen Prüfungen kam es zusätzlich auf Geschwindigkeit an. Auch die Höhe der Hindernisse war unterschiedlich. Während in einfacheren Prüfungen für Einsteiger Hindernisse von etwa 40 bis 50 Zentimetern überwunden werden mussten, waren die Sprünge in der letzten Prüfung des Tages schon etwa 1,20 Meter hoch.

Zahlreiche Besucher

Das Turnier zog zahlreiche Besucher an. Bei einem Eis, einer Bratwurst oder einem kühlen Getränk feuerten sie die Reiter an. Für die kleinen Gäste wurde sogar eine Hüpfburg aufgebaut.

Anna Herfurth und ihre Familie aus Bugk erlebten einen anstrengenden, aber erfolgreichen Turniertag: „Wir sind heute mit vier Pferden hier und reiten mehrere Prüfungen. Ich unterstütze außerdem einen Reitschüler und war auch selber schon platziert.“, sagt sie. Über eine Platzierung konnte sich jeweils das erste Drittel jeder Prüfung freuen. Am Ende erhielten die Teilnehmer eine Schleife und einen Preis.

Platzierungen für den eigenen Verein

Matthias Tischbein konnte sich über einige Mitglieder aus dem eigenen Verein freuen, die erfolgreich am sogenannten Führzügelwettbewerb teilgenommen haben. Dabei werden die jungen Reiter im Schritt und Trab geführt. „Wir haben viele junge Mitglieder im Verein und wollen zunächst eine stabile Grundlage schaffen.“, sagt Tischbein.

Von Melanie Breitkopf

Seit 100 Tagen ist das Strandbad an vier Investoren verpachtet. Tim Kube, der Geschäftsführer, möchte einen Anziehungspunkt für Menschen aus Rangsdorf und Umgebung machen. Die Vergangenheit spielt eine wichtige Rolle.

11.08.2018

Das Workcamp in Groß Machnow geht zu Ende. Am Mittwoch haben die Teilnehmer das Ergebnis ihrer Arbeit vorgestellt: Ein Bauerngarten ist entstanden

09.08.2018

Der CDU-Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum hat am Mittwoch ein Praktikum bei der Autobahnmeisterei Rangsdorf absolviert. Auf der A10 sah er, was Hitze und Lkw-Verkehr mit dem Asphalt anrichten.

11.08.2018
Anzeige