Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Rathausplatz: Umgestaltung verschoben
Lokales Teltow-Fläming Rathausplatz: Umgestaltung verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 27.10.2015
Die Skulptur Autobahneiche auf dem Ludwigsfelder Rathausplatz. Quelle: Abromeit
Anzeige
Ludwigsfelde

Der Rathausplatz von Ludwigsfelde sollte nach rund 20 Jahren ein neues Gesicht bekommen, doch das ist mit einem der jüngsten Beschlüsse im Stadtrat vorerst verschoben.

Die Autobahnstadt hätte unvorhergesehen Fördergeld aus dem Topf „Aktives Stadtzentrum“ bekommen können. Das Geld war für den Fall eingeplant, dass die Kommune keinen Investor für ihr neues Zentrum gefunden hätte und ihre Wünsche selbst hätte umsetzen müssen. So war für dieses Detail der Grünen Mitte etwa eine Million Euro zum Umgestalten des zentralen Platzes möglich, finanziert zu je einem Drittel von Bund, Land und der Stadt.

Mit diesem Geld wollte man in Ludwigsfelde wie berichtet den Rathausplatz neu gestalten, das war die Vorstellung aus dem Bereich Bauen und Infrastruktur, der bei den Bauausschussmitgliedern Anklang gefunden hatte. Vor allem die 16 kleinen Wasserstellen waren Anstoß für die Debatte. Sie hatten entweder einer anderen Gestaltung weichen sollen, weil sie bei Veranstaltungen auf dem Platz störten, wie Kommunalservice-Chefin Evelyn Stöber argumentiert hatte. Oder die „Brünnlein“ müssten einschließlich ihrer Zuleitung dringend saniert werden. Doch alle Ideen sind seit der jüngsten Sitzung der Stadtverordneten vertagt, der neue Bürgermeister An-dreas Igel (SPD) zog den Beschlussantrag bei der Abstimmungsdebatte zurück.

Die Stadtverordneten hatten sich entscheiden sollen, ob der Bürgermeister den Auftrag zur Umgestaltung erteilt oder nicht. Im Falle von „ja“ hätten sie entscheiden müssen, einen landschaftsplanerischen Wettbewerb auszuschreiben, ein Gutachterverfahren mit drei Teilnehmern zu starten oder die Umgestaltung unter Stadtregie zu stellen. Die SPD wollte mit „Brunnen zurückbauen“ und „Tiefgarage trockenlegen“ Änderungen, die der Beschlussvorschlag nicht zuließ. Deshalb zog Igel das Vorhaben zurück.

Von Jutta Abromeit

Teltow-Fläming Kay Wünsche aus Rangsdorf stellt neues Buch „Der Abtrünnige“ vor - Zwischen Fiktion, Vision und Pension

Als Lehrer versucht er seine Schüler dazu zu bringen, ihren Verstand einzusetzen. Wenn Kay Wünsche Ferien hat, schreibt er Bücher, die ihre Leser zum Nachdenken bringen sollen. In seinem neuesten Buch hat es der Rangsdorfer sogar auf die Bundeskanzlerin abgesehen.

30.10.2015
Teltow-Fläming Naturschützer warnt vor Panikmache - Keine Angst vorm „bösen Wolf“

Politiker sprechen teilweise von einer „explosionsartigen“ Verbreitung der Wölfe. Immer wieder gibt es Nachrichten um gerissene Nutztiere. Meistens gerät dabei der Wolf in Verdacht. Doch Wolfsbotschafter Stefan Hoika zieht eine andere Bilanz. In mehr als der Hälfte der vermeintlichen Wolfsangriffe war Isegrim gar nicht Schuld.

27.10.2015
Teltow-Fläming Kürbisfest im Luckenwalder Tierpark - Bunte Herbstdeko zum Selberbasteln

Wer Natur, Tiere und kreative Betätigung verbinden wollte, war beim Kürbisfets im Luckenwalder Tierpark richtig. Dort konnten Kürbisgesichter selbst geschnitzt werden.

29.10.2015
Anzeige