Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Reitertag in Vorbereitung
Lokales Teltow-Fläming Reitertag in Vorbereitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 15.09.2016
Renate Miemietz mit dem Pferden Annie (l.) und Louis, dem Turnierpferd ihrer Tochter Svea. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Ruhlsdorf

Renate Miemietz will die Reittradition in Ruhlsdorf wieder aufleben lassen. Schon früher war Ruhlsdorf eine Turnierhochburg für den Pferdesport. Daran will der Reitsportverein Ruhlsdorf anknüpfen und lädt erstmals zum Reitertag ein. Dabei wird es ähnlich zugehen, wie bei einem Turnier, nur einfacher, sodass auch Anfänger auf ihre Kosten kommen.

Bisher liegen mehr als 50 Anmeldungen vor. Vereinsvorsitzende Renate Miemietz freut sich darauf – vor allem weil auch einige ihrer Schüler und ihre Tochter Svea dabei sein werden. Letztere brachte sie einst auf die Idee zu dem Reitertag.

Hinweisschild am Dorfeingagn. Quelle: Margrit Hahn

Die 53-Jährige gibt seit Jahren auf ihrem Reiterhof in Ruhlsdorf Reitunterricht. Dabei kommen der Sportlehrerin ihre Pädagogikkenntnisse zu gute. „Manche wollen am liebsten gleich einen Salto auf dem Pferd machen, aber das geht nicht“, sagt Renate Miemitz, die viel Wert auf gesundheitsbewusstes Reiten legt und dabei das Wohl der Tiere im Auge hat.

„Fluch der Karibik“ als Pferde-Theaterstück

Der Reitertag ist nicht die erste Aktion des Vereins. Bereits zu den beiden vergangenen Dorffestes waren die Reiter mit von der Partie. Das Theaterstück auf Pferden nach der Musik zum Film „Fluch der Karibik“ kam bei den Besuchern in diesem Jahr gut an. Die Choreographie stammte von Renate Miemietz. „Das war ein echtes Spektakel mit Kostümen und einem selbst gebauten Piratenboot“, berichtet sie.

Wenn auch beim Reitertag alles so gut funktioniert, ist sie zufrieden. Allerdings sind organisatorischer und finanzieller Aufwand hoch. Allein von den Startgeldern können Sanitäter, Richter und Assistent sowie die Toiletten nicht bezahlt werden. Deshalb sind die Vereinsmitglieder dringend auf Sponsoren angewiesen. „Wir sind natürlich froh, dass wir Unterstützung bekommen. Der Dorfklub sorgt für das leibliche Wohl. Das Festzelt sowie Wasser und Strom stellt uns die Gemeinde Nuthe-Urstromtal zur Verfügung“, sagt Miemietz.

Hintergrund

Der Reitsportverein Ruhlsdorf (RSVR) wurde am 28. Februar 2015 gegründet und zählt 18 Mitglieder.

Der Reitertag findet am 1. Oktober ab 9 Uhr auf dem ehemaligen Reitplatz hinter der Kirche in Ruhlsdorf statt. Auf dem früheren Turnierplatz, auf dem vor gut 30 Jahren große Turniere stattfanden, soll es wieder hoch hergehen.

Auf dem Programm stehen Turnierreiten in der Führzügelklasse, die E-Dressur, das E-Springen sowie die A-Dressur und das A-Springen.

Anmeldungen per Mail: reitsportverein-ruhlsdorf@web.de

Eingeladen wurden alle, die schon früher an Wettkämpfen hoch zu Ross in Ruhlsdorf dabei waren. Um auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen, baute die Ruhlsdorferin Maria Musiol zusammen mit ihrem Freund auf dem Dorfplatz ein großes Hinweisschild aus Spanplatten auf.

Wenn Renate Miemietz nicht gerade auf dem Reitplatz ist oder mit Pferden zu tun hat, gibt sie Tanzkurse an Schulen und tanzt auch selbst. Dass sie seit elf Jahren keinen einzigen freien Tag und auch keinen Urlaub hatte, stört sie nicht. Schließlich wird sie jeden Tag entschädigt. „Die Pferde sind ebenso wie der Tanz meine Leidenschaft“, sagt sie. Das hat sich auch durch einen Sturz vom Pferd nicht geändert. Trotz eines Schleudertraumas und einer Gehirnerschütterung habe sie sich um die Tiere gekümmert, berichtet sie. Ihre Liebe zu Vierbeiner geht bis ins Kindesalter zurück. In der Nähe ihrer Wohnung in Berlin gab es zwei Ponyhöfe.

Von Margrit Hahn

Die Ausbildungsmesse Teltow-Fläming steht vor ihrer 16. Auflage. Mehr als 70 Aussteller erwarten die Besucher am Samstag von 9 bis 13 Uhr im Biotechnologiepark Luckenwalde. Sie bieten Lehrstellen, Studienmöglichkeiten und Weiterbildungen an.

15.09.2016

Ein ungewöhnliches Gebäude könnte sich die Wünsdorfer Band „Quiet sleep“ („Ruhiger Schlaf“) als Probenraum vorstellen. Gemeint ist die ehemalige Leichenhalle auf dem alten Zossener Krankenhausgelände. In dem verwaisten Backsteinhaus würden die fünf jungen Musiker niemand stören. Aktuell können sie nur einmal pro Woche zwei Stunden lang in einem Keller üben.

15.09.2016

In Luckenwalde (Teltow-Fläming) ist die Feuerwehr am Mittwoch zu einem ganz besonderen Einsatz ausgerückt. Es galt, einen jungen Schwan zu retten. Das Tier hatte einen Angelhaken verschluckt. Dank der Feuerwehr konnte der Schwan noch rechtzeitig gerettet werden.

14.09.2016
Anzeige