Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Rekordzahl der Rekordsportler
Lokales Teltow-Fläming Rekordzahl der Rekordsportler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 01.03.2017
Insgesamt 93 Sportler und ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter wurden bei der Sportlerehrung in der Wiesenhalle ausgezeichnet. Quelle: Isabelle Richter
Jüterbog

Eine Stadt mit sportlichen Talenten und davon nicht zu wenig ist Jüterbog. Den Beweis dafür gab es am Dienstagabend in der Wiesenhalle. Dort wurden Jüterbogs Sportler für ihre herausragende Leistung im vergangenen Jahr geehrt. Und es war eine Rekordzahl: 66 Ehrungen für sportliche Leistungen und 27 ausgezeichneten Ehrenämtler.

Vorschläge von insgesamt elf Vereinen waren bei den Veranstaltern eingegangen. Zu diesen gehören ESV Lokomotive, FC Victoria Jüterbog, JSG Dynamo Jüterbog, Leichtathletik Club Jüterbog (LC), Reiterverein „Fläming“ Jüterbog, SV Fläming Skate, Schützengilde 1405 zu Jüterbog, SSV 1990 Jüterbog, SV Einheit Kloster Zinna, Turn und Sportverein 1862 Jüterbog und Tennisclub Jüterbog.

40 Jungen und Männer, 23 Mädchen und Frauen

Unter den geehrten Sportlern waren 40 Jungen und Männer sowie 26 Mädchen und Frauen. Ein nicht unerheblicher Teil davon trägt die Titel Landesmeister oder Deutscher Meister. Sogar internationale Wettkämpfe werden von Jüterbogs Sportlern bestritten. Petra Gensel ist Seniorengeherin und hat bisher „große Erfolge für den Verein eingefahren“, sagte LC-Vorsitzender Ernst Troelenberg. Noch in diesem Jahr wird sie an der Europameisterschaft teilnehmen.

Der FC Victoria Jüterbog ist der Verein mit den meisten Ausgezeichneten. Insgesamt 23 junge Fußballer und eine Nachwuchsfußballerin von den E- und F-Junioren bekamen Medaille und Urkunde überreicht.

Darüber hinaus gab es noch einen großen Dank für das Engagement und die Arbeit in den Vereinen. Alle Geehrten durften sich im Ehrenbuch der Stadt Jüterbog verewigen.

Von Isabelle Richter

Der Kreistag Teltow-Fläming bleibt hart: Er hält trotz der Beanstandung der Landrätin an seinem Beschluss fest, eine Baulücken-Bebauung im Landschaftschutzgebiet Luckenwalder Heide/Baruther Urstromtal zuzulassen. Kornelia Wehlan (Linke) scheiterte mit ihrem Antrag, diesen Passus wieder aus der Schutzgebietsverfügung zu streichen.

04.03.2017

Die Niedergörsdorfer Autorin Paula Schneider gehört in diesem Jahr zu den ersten Stipendiaten, die in das Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf einziehen. Ihr Aufenthaltsstipendium erhält sie für die Arbeit an einem besonderen Buchprojekt: über Liebe im Altenheim.

01.03.2017

Fast 400 Justizmitarbeiter gehen in den nächsten fünf Jahren landesweit in Pension, manche Gerichte werden in absehbarer Zeit ein Drittel ihrer Richter verlieren. Sie sagen, es droht ein dramatischer Personalnotstand. Und auch die anderen Beamten wehren sich gegen Stellenabbau und schlechte Arbeitsbedingungen.

01.03.2017