Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Renovierungshilfe für Adebar

Storchenhilfe im Kreis Teltow-Fläming Renovierungshilfe für Adebar

Bevor die Störche ankommen, müssen die Horste auf Vordermann gebracht werden. In Stangenhagen, Schönhagen und Kloster Zinna haben Storchenhelfer mit Hilfe von Bauhöfen und Feuerwehren in den vergangenen Wochen schon gute Arbeit geleistet. Teilweise reparierten sie die Horste. Absturzgefährdete Nester wurden abgenommen.

Voriger Artikel
Vorsichtiger Umgang mit Hitlers Hassschrift
Nächster Artikel
Der Bundestag mitten im Schulhaus

Robert Preuß bringt die Drehleiter in Position.

Quelle: Margrit Hahn

Kloster Zinna. Hält der Horst noch? Dieser bangen Frage ging Uwe Schulz in den vergangenen Tagen in vielen Dörfer nach. So ließ sich der Experte für Storchennester in Kloster Zinna mit der Feuerwehr-Drehleiter 18 Meter in die Höhe hieven, um den Horst auf einem alten Schornstein zu begutachten. Mit fachmännischem Blick stellte er fest, dass die vorhandenen Profilrohre für die Reparatur nicht ausreichen. Also ließ er sich von Bauhofmitarbeiter und Feuerwehrmann Robert Preuß wieder herunterfahren. „Ich schaue jetzt mal, wo ich noch was herbekomme“, sagt Schulz, der sich seit Jahren ehrenamtlich in der „Storchenhilfe“ engagiert und Mitglied des Naturschutzbundes ist.

„Das Problem in Kloster Zinna ist, dass die Unterlage, die noch vorhanden war, so marode und durchgerostet ist, dass sich der Horst nur noch auf dem Geländer befindet“, erklärt Daniel Jonelat von der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises. Bei diesen Maßnahmen ging es nicht nur um das Wohl der Tiere, sondern vor allem um das der Kinder, denn genau neben dem Schornstein mit Nest befindet sich die Kita „Pittiplatsch“. „Wir hatten Sorge, dass Steine oder größere Stücke herunterfallen könnten“, sagt Jonelat. Die Arbeiten müssen erledigt sein, bevor demnächst die ersten Störche eintreffen.

Im Kindergarten nebenan wurde das Spektakel schon morgens mit großen Augen verfolgt. „Eigentlich könnten wir uns von März bis August Kita ,Storchennest’ nennen“, sagt Kita-Leiterin Karin Herfurt, „wir können alles verfolgen, von der Ankunft der Störche übers Füttern der Kleinen bis hin zum Abflug.“ Nach dem Frühstück schauten sich die Mädchen und Jungen die Arbeiten und die Drehleiter aus der Nähe an. Erzieherin Heike Birnbaum hatte den Kindern im Vorfeld erzählt, dass man ein Storchennest Horst nennt. Erst glaubten die Kleinen das nicht – Horst ist doch der Name von Opas und Uropas. Als sie aber mitkriegten, dass auch die Helfer vom Horst sprachen, ohne einen Senior zu meinen, waren sie überzeugt. Für die fleißigen Arbeiter hatten die Kinder noch eine Überraschung parat: Die Kinder sangen ihnen das Storchenlied vor. Und sie sangen es sogar ein zweites Mal, damit Uwe Schulz den lustigen Auftritt mit Klatschen und Füßestampfen mit seiner Videokamera festhalten konnte.

Die Arbeiten in Schönhagen und Stangenhagen waren aufwendiger. In Schönhagen befindet sich das Nest auf einem Betonmast, in Stangenhagen auf einem Holzmast. Um die Arbeiten erledigen zu können, wurde jeweils eine Hebebühne benötigt. In Schönhagen war der Horst im Laufe der Jahre immer größer geworden und von der Wetterseite sehr angegriffen. Da er sich auf freiem Feld befindet, bestand aber keine Gefahr für Menschen.

In Stangenhagen war es komplizierter. In den vergangen zehn, 15 Jahren war der Horst dort in Schieflage geraten und drohte auf das Nachbarhaus zu stürzen. „Wir haben den Horst komplett heruntergenommen“, berichtet Jonelat.

Inzwischen gab es schon einige Anrufe bei der MAZ, dass Störche gesichtet wurden. Daniel Jonelat glaubt, dass es sich dabei um den Storch Jakob handelt, der in Luckenwalde überwintert. Auch in Körzin gibt es einen, der nicht in den Süden fliegt. „Die Störche, die wir erwarten, kommen erfahrungsgemäß über die Türkei und treffen meist erst Mitte bis Ende März ein“, so der Fachmann.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Teltow-Fläming
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg