Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Reporterteam Preußler-Schule bei der MAZ
Lokales Teltow-Fläming Reporterteam Preußler-Schule bei der MAZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.07.2017
Ganz schön anstrengend: Das Reporterteam Vanessa Thöns, Anna Glaßmeyer, Maximilian Spang, Paulina Buder, Daniel Lenz, Marten Lange, Florian Flohr, Benjamin Kompf, Lars Rehfeldt, Liya Krieger, Anneliese Müller (v. links im Uhrzeigersinn) sucht in der MAZ-Redaktion Ludwigsfelde nach der besten seiner vorgeschlagenen Geschichten und feilt dann gemeinsam an den Formulierungen. Quelle: Foto: Abromeit
Anzeige
Ludwigsfelde

Wie bringen ältere Schüler jüngeren das Fußball spielen bei? Mode und Design, oder wie man sich selbst ein Kleidungsstück näht. Und wie drehe ich ein interessantes Video, das auf Online-Kanälen häufig geklickt wird? Mit solchen Themenvorschlägen kam das Reporterteam der Otfried-Preußler-Schule Großbeeren am Dienstagvormittag in die MAZ-Redaktion Ludwigsfelde.

Zu diesen jungen Reportern gehören elf Schüler aus drei vierten, einer fünften und zwei achten Klassen. Gemeinsam mit Projektlehrerin Kerstin Voy und Referendarin Andrea Puchalla wollen die jungen Journalisten in dieser Woche herausfinden, wie Geschichten interessant geschrieben werden. Ob ihnen das dann gelungen ist, werden Anna, Marten, Lars und die anderen am Freitag erleben: Beim Schulfest stellen sie ihren Mitschülern die Ergebnisse vor.

Geschichte über Nagel-Holz-Faden-Technik Stringart soll in die Zeitung

In einer improvisierten Redaktionssitzung stellten alle ihre Ideen vor. Beim Abstimmen steht der Favorit schnell fest: Die Geschichte, die sieben Schülerreporter am interessantesten fanden, ist die über Stringart  – eine Nagel-Holz-und-Faden-Technik, mit der kleine Kunstwerke geschaffen werden können. Die MAZ druckt das Ergebnis der zweistündigen Redaktionsarbeit nebenstehend ab.

Nach den ersten Missverständnissen untereinander und miteinander wird ganz schnell klar: Wichtig ist, dass der Leser erfährt: Wer macht was, wann, wo und warum. Mit welcher dieser großen W-Fragen ein Text letztlich beginnt, das hängt von dem ab, was erzählt werden soll. Bei dieser Ideensuche stellten Daniel Lenz und Marten Lange schnell fest: Das Stichwort „Fußball“ allein reicht nicht, wenn ich die anderen überzeugen will, aus den eigenen Stichworten die gemeinsame Geschichte mit zu schreiben. Da geht es neben dem Thema um die Absicht – was von diesem Allerweltsthema Fußball will ich genau erzählen? Die beiden jungen Reporter waren bei Mitschülern, von denen ältere den jüngeren eine Trainingsstunde gaben.

Die Suche nach passenden Worten ist wichtig

Für Anna Glaßmeyer war nach der Ideensuche klar: Wenn ich mit meinem Text Mitschülerinnen nahe bringen will, wie ich selbst ein Kleid nicht von der Stange nähen kann, dann reicht es nicht, als Thema „Mode und Design“ anzugeben. Dann muss ich mir Mühe geben die richtigen Worte finden, um jemanden neugierig zu machen, selbst auszuprobieren, was er sonst mit ein wenig Geld schnell und bequem haben kann.

Weitere Projekte dieser Woche, mit denen sich die Preußler-Schüler bis zum Freitag befassen, sind Tanz und Akrobatik, die Kulissengestaltung für ein Theaterstück, Multimediaprojekte, Sterne und Satelliten, Pflanzen im Schulhaus, Sportspiele, Graffiti, Sanitäter oder das Beschäftigen mit gesunder Ernährung oder mit der Umwelt und es gibt Ausflüge in den Zoo beziehungsweise zum Natursportpark.

Das Reporterteam will in den kommenden Tagen noch einige spannende Beiträge schreiben und mit interessanten Fotos illustrieren. Für den Montagabend kommender Woche ist geplant, sich gemeinsam mit Ludwigsfelder Gymnasiasten in der MAZ-Druckerei in Potsdam anzuschauen, wie eine Tageszeitung gedruckt wird.

Von Jutta Abromeit

Polizei Schwerer Unfall bei Rangsdorf - Lkw-Fahrer erschreckt sich vor Wespe

Wegen einer Wespe im Führerhaus hat sich der Fahrer eines mit Holz beladenen Lkws am Dienstagmittag auf der B96 bei Rangsdorf das Lenkrad verrissen und ist mit seinem Lkw gegen einen Straßenbaum geprallt, der Baum knickte um. Der Fahrer wurde leicht verletzt, die B96 musste für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden.

11.07.2017

In Zossen gibt es Streit um das von der Firma FPE verfolgte Projekt „Wohnen Schillstraße“. Bürgermeisterin Michaela Schreiber (Plan B) will die Beschlussvorlage über die Aufstellung eines Bebauungsplanes in der Stadtverordnetenversammlung nicht zur Abstimmung bringen. Gegen die diesbezüglich erhobenen Vorwürfe verwahrt sich FPE-Geschäftsführerin Kerstin Schulz.

14.07.2017

Charlotte Höing ist eine der größten deutschen Nachwuchshoffnungen im Springreiten. Im August geht die 12-Jährige aus Großbeeren mit ihrer Mecklenburger Stute Bajala bei den Europameisterschaften in der Slowakei an den Start. Für ihr Ziel hat die Schülerin hart trainiert.

14.07.2017
Anzeige