Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ruhlsdorfer feiern diamantene Hochzeit
Lokales Teltow-Fläming Ruhlsdorfer feiern diamantene Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:28 21.04.2016
Das diamantene Paar Helga und Günther Krüger vor ihrem Haus, das von den Enkeln geschmückt wurde. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Ruhlsdorf

Helga und Günther Krüger gaben sich am 20. April 1956 das Ja-Wort. Am Mittwoch feierten sie ihre diamantene Hochzeit. Genau wie alle Hochzeiten – grün, silber oder golden – wurde auch dieses Ehejubiläum erst mit Gottesdienst und dann in der Gaststätte „Zur grünen Linde“ in Ruhlsdorf gefeiert. Allerdings mit einem Unterschied: Während das Paar sonst das erste und letzte auf der Tanzfläche war, musste es dieses Mal kürzer treten. Günther Krüger ist gesundheitlich angeschlagen und benötigt ein Sauerstoffgerät. Doch den Eröffnungstanz versuchte der 81-Jährige zumindest.

Gefunkt hatte es beim Mondscheinwalzer

Gern denken Helga und Günther Krüger an ihre gemeinsamen schönen Jahre zurück. Die gebürtigen Ruhlsdorfer kennen sich seit ihrer Kindheit. Gefunkt hat es beim Tanz. „Beim Mondscheinwalzer“, sagt Günther Krüger lachend. Die Hochzeit wurde vor 60 Jahren mit mehr als 100 Gästen gefeiert. Zuerst fuhren sie in einer offenen Kutsche zum Standesamt nach Woltersdorf. Anschließend ging es mit der gesamten Hochzeitsschar zu Fuß vom Wohnhaus in Ruhlsdorf zur Kirche. Vorneweg spielte die Blaskapelle und überall standen Dorfbewohner, die alles genau verfolgten. Die Braut trug ein weißes langes Kleid mit Schleier, der Bräutigam einen schwarzen Anzug mit Zylinder.

Ehepaar arbeitete in der Landwirtschaft

Beim Polterabend ging es ebenso hoch her. „Als wir morgens die letzten Scherben wegfegten, fuhren die ersten schon mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die amüsierten sich, dass wir immer noch zu tun hatten“, berichtet Helga Krüger. Die 79-Jährige, die wir ihr Mann in der Landwirtschaft tätig war, liebt es zu kochen und zu backen. Für die diamantene Hochzeit hat sie sieben verschiedene Hefekuchen gebacken.

Sie arbeitet im Garten, er kümmer sich um die Hühner

Auch die Arbeit im Garten macht ihr Spaß. Man sieht sie oft im Garten buddeln. Sie hat einen grünen Daumen, bei ihr gedeiht einfach alles. Ihr Rezept: Sie spricht mit ihren Blumen. Günther Krüger versorgt seine Hühner. Die Kaninchen hat er auf Grund seiner Erkrankung abgeschafft. Früher sind Krügers gern und viel gereist. Heute sind sie froh, dass sie die diamantene Hochzeit zusammen mit der Familie feiern können.

„Ich würde sie auf jeden Fall wieder heiraten“, sagt Günther Krüger und schaut seine Frau liebevoll an. „Und ich bin immer für dich da“, erwidert sie. Das Paar hat zwei Kinder, fünf Enkelkinder plus ein Ziehenkelkind sowie den dreijährigen Urenkel Matthis.

Von Margrit Hahn

Polizei Exhibitionist aus Mellensee gefasst - “Was, wenn er ein anderes Kind belästigt?“

Es ist die Horrorvorstellung für Eltern: Ein Mann hat am Dienstag in Mellensee (Teltow-Fläming) vor einer Fünftklässlerin die Hose heruntergelassen und sein Geschlechtsteil manipuliert. Die Polizei hat einen 44-Jährigen festgenommen und wieder laufen lassen. Die MAZ hat mit der Mutter des Opfers gesprochen.

21.04.2016

Bei Klenk Holz in Baruth hat es am Mittwoch erneut einen Warnstreik gegeben. Die Mitarbeiter fordern eine Angleichung der Löhne an das Stammwerk in Baden-Württemberg. Die Angaben, wieviele Mitarbeiter sich beteiligten, gehen stark auseinander. Die Gewerkschaft spricht von 70, das Unternehmen von 20 Prozent der Frühschicht.

20.04.2016

Bei einem interreligiösen Konzert musizieren am Sonntag 150 Christen, Juden und Muslime in der Jüterboger Nikolaikirche. Für Kreiskantor Peter-Michael Seifried ist es das erste derartige Konzert in ganz Brandenburg. Neben christlichen Kantoreien und muslimischen Trommlern tritt eine Sängerin aus Israel auf.

20.04.2016
Anzeige