Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming SPD nominiert Bürgermeisterkandidaten
Lokales Teltow-Fläming SPD nominiert Bürgermeisterkandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.03.2017
Stefan Noack, SPD-Kandidat. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Dümde

Stefan Noack kandidiert als Bürgermeisterkandidat für die Sozialdemokraten in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal. Der SPD-Ortsverein Nuthe-Urstromtal hat seinen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 24. September kürzlich nominiert. „Wir sind froh, dass wir unseren Fraktionsvorsitzenden in der Gemeindevertretung, überzeugen konnten, seine Verwaltungserfahrung und politischen Ideen einzubringen und für das Amt des Bürgermeisters im September zu kandidieren“, sagt Ortsvereinsvorsitzender Andreas Jädicke.

Stefan Noack freut sich auf den Wahlkampf und zeigt sich ergriffen. „Ich bin sehr dankbar und fühle mich geehrt, dass mir meine Partei dieses Vertrauen entgegenbringt und mich unterstützt“, sagt Stefan Noack und fügt hinzu: „Die Einwohner von Nuthe-Urstromtaler haben eine verständliche Kommunalpolitik verdient, die auf die Belange der Bürger eingeht. Wir wollen Kommunalpolitik für und vor allem mit den Menschen gestalten.“

Noack setzt auf Radwegbau und weniger Schulden

Schwerpunktthemen seines Wahlprogramms seien der Schuldenabbau, der Bau des Radweges entlang der L73 von Luckenwalde nach Dobbrikow sowie die weitere Sanierung der Schulgebäude und einer Verbesserung der allgemeinen Infrastruktur. Der 32-jährige Verwaltungsfachmann Stefan Noack aus Dümde absolvierte seine Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellter in der Gemeinde in Ruhlsdorf, wo er seinen Abschluss als Verwaltungsfachwirt ablegte. Seit sieben Jahren ist er aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr in Nuthe-Urstromtal. Seinem sportlichen Hobby, dem Volleyball, geht er in der SG 1910 Woltersdorf nach.

Der SPD-Ortsverein ist vergleichsweise klein. Stefan Noack hat aber mit der langjährigen Gemeindevertreterin Ute Krüger und mit Winand Jansen, ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde und Ehrenvorsitzenden des Verbandes kommunaler Wahlbeamter Brandenburgs, ausgewiesene Verwaltungsexperten an seiner Seite.

Von Margrit Hahn

Ein kleiner Polarwolf im Wildgehege Johannismühle ist krank. Seit Tagen frisst er kaum und sondert sich von seinem Rudel ab. Erst vor einem Jahr wurde der Welpe geboren. Eine Blutuntersuchung und eine Röntgenaktion brachten bislang keine Erkenntnisse. Der Wildpark will alles tun, um dem Kleinen zu helfen.

14.03.2017

Die 24. MAZ-Osterwanderung findet am 17. April im „Bergdorf“ Schlenzer im Niederen Fläming statt. Auf den Spuren des Fläminghelden und Vagabunden August Krause führt es die Wanderer durch hochgelegenen Wälder und entlang von Feldern mit tollen Aussichten auf den Fläming. Der Bürgermeister beteiligt sich wegen einer ganz besonderen Erinnerung an der Aktion.

14.03.2017

Die auf Knoblauch-Gerichte spezialisierte Mellenseer Gaststätte „Dachstuhl“ wird um ein im Bau befindliches Haus mit vier jeweils 70 Quadratmeter großen Ferienwohnungen erweitert. Im dem Restaurant wird ein erfolgreiches gastronomisches Konzept aus Klein Eichholz kopiert. Auch hier gibt es einen „Dachstuhl“. Geschäftsführerin für beide Lokalitäten ist Simone Edinger.

14.03.2017
Anzeige