Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Sandlandschaft für die Landmäuse
Lokales Teltow-Fläming Sandlandschaft für die Landmäuse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:38 22.04.2016
Die Kinder dürfen sich die Technik ganz aus der Nähe anschauen. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Stülpe

Mit großen Augen beobachten die Stülper Landmäuse das Geschehen auf dem Grundstück. Seit dieser Woche laufen dort die Arbeiten für eine neue Sandlandschaft. Nachdem 2010 der Waschraum fertiggestellt und 2014 der Ausbau der oberen Etage abgeschlossen wurde, geht es jetzt an die Außenanlage.

Gemeinde förderte Kita-Umbau mit 220 000 Euro

Alles was dort bisher angeschafft und errichtet wurde, entstand auf Initiative der Eltern oder mit Unterstützung des Luckenwalder Landschaftsbauunternehmens Vetter. Die Gemeinde Nuthe-Urstromtal hatte in den vergangenen Jahren 220  000 Euro in den Umbau investiert, der Verein weitere 45 000 Euro. Für die Außenanlage fehlt der Gemeinde das Geld. Deshalb haben die Vereinsmitglieder entschieden, selbst aktiv zu werden. Geplant sind neben der Sandlandschaft auch eine Rollerstrecke, ein Fußballfeld, eine Matschanlage und eine Berglandschaft mit Edelstahlrutsche.

Die Kinder können es kaum erwarten, mehr Platz zum Spielen zu haben. Quelle: Margrit Hahn

40 000 Euro wird das Projekt insgesamt kosten. 20 000 Euro will der Verein selbst aufbringen. Kita-Leiterin Birgit Brauer hat überall ihre Fühler ausgestreckt, wo sie Geld bekommen könnte. Sie hofft unter anderem auf einen Erfolg bei der Kita-Initiative der Baumarktkette Toom. „Dort haben wir es in die Endrunde geschafft. Wir hoffen, dass jetzt viele im Luckenwalder Baumarkt fürs uns abstimmen“, sagt die Kita-Leiterin. Für den Wettbewerb hat Erzieher Michael Hahn mit den Kindern ein Modell-Baumhaus entworfen. „Das würde sehr gut in unser Konzept passen“, fügt Birgit Brauer hinzu.

Alles was eingenommen wird, kommt in einen Topf

Alles was die Kita an Einnahmen erhält, kommt in einen Topf – sei es vom Zempern, von Auftritten oder Eicheln-Sammeln. Momentan sind 3787 Euro zusammen. Die Stülper zeigten sich in diesem Jahr großzügig. Beim Zempern in diesem Jahr kam doppelt so viel Geld zusammen wie sonst. „Wir hatten vorher angekündigt, dass jeder Cent der Freifläche zu Gute kommt“, sagt die Kitaleiterin.

Die Bauleute haben ihren Spaß, denn die Kinder sind sehr interessiert. Sie durften mal in den Radlader und den Minibagger klettern. Und einige der Knirpse erwiesen sich als kleine Fachleute.

Von Margrit Hahn

Teltow-Fläming Richard Horn ist Pfarrer in Groß Kienitz - Ein geistlicher mit Liebe zur Naturwissenschaft

Richard Horn hat einen vollen Terminkalender und eine Menge Ideen für Groß Kienitz. Der evangelische Pfarrer, der seit November im Amt ist, möchte die ehrenamtliche Arbeit im Ort stärken. In seiner Freizeit geht der 53-Jährige einer auf den ersten Blick ziemlich unreligiösen Leidenschaft nach.

22.04.2016
Teltow-Fläming Speditionen und Versandhändler - Logistik-Branche boomt rund um den BER

Früher hat sich die Post um Logistik gekümmert, vielleicht noch Speditionen oder Umzugsunternehmen. Seit das Internet aber den weltweiten Handel per Mausklick ermöglicht hat, ist die Logistikbranche aber eine der stärksten Wachstumsbranchen überhaupt. Davon profitiert die Dahmeland-Fläming-Region in besonderem Maße.

21.04.2016

Schon seit 1882 kommt der Männerchor „Deutsche Eiche“ zusammen. Derzeit aber plagen die Mitglieder Sorgen. Ihnen fehlt der Nachwuchs für ihre Singgemeinschaft. Der Altersdurchschnitt vom Blankenfelder Männerchor beträgt 72 Jahre.

21.04.2016
Anzeige