Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Sandweg voller rostiger Nägel
Lokales Teltow-Fläming Sandweg voller rostiger Nägel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 07.08.2015
Birgit Bode (l.) und Silvia Hempe mit rostigen Nägeln, die sie auf dem Sandweg fanden, und den Rechnungen für neue Reifen Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Birgit Bode und Silvia Hempe können es nicht fassen. Zum wiederholten Male fanden sie am Montag rostige Nägel auf dem kleinen Sandweg zwischen Jasminweg und Frankenfelder Chaussee in Luckenwalde.

Seit Monaten finden sie an fast derselben Stelle immer wieder jede Menge rostiger Nägel. Anfangs dachten sie noch, es würde sich um einen Zufall handeln, dass sie vielleicht jemand verloren hat. Doch inzwischen sind sie sich sicher, dass sie dort von jemandem absichtlich in die Erde gesteckt werden, der sie, wie es aussieht, dafür sogar noch spitzer feilt. Birgit Bode rief vor Wochen bei der Polizei an, um auf den Fall hinzuweisen. Man sagte ihr, sie solle Anzeige gegen Unbekannt stellen. Stattdessen brachte sie zwei Zettel in der Nähe der Fundstelle an, um Auto- und Motorradfahrer zu warnen und weil sie hoffte, dass der Täter vielleicht dadurch abgeschreckt werden könnte. Inzwischen wurde ein Hinweiszettel entfernt.

Das erste Mal fielen die Nägel im Oktober vergangenen Jahres auf. Kurze Zeit später fuhr Dirk Drescher mit seinem Quad über die Strecke – und schon war ein Reifen platt. Dasselbe passierte später noch mehrmals, einmal blieb ein rostiger Nagel sogar im Reifen stecken. Dirk Drescher und seine Lebensgefährtin Silvia Hempe sind stinksauer, denn die Rechnungen für neue Reifen sind hoch. Deshalb nutzen sie die Abkürzung nun deutlich seltener.

Üblicherweise sind die Anwohner zwischen Heide-, Ginster-, Jasmin- und Diestelweg froh über den kleinen Sandweg. Immerhin spart man dadurch anderthalb Kilometer. „Aber irgendjemandem scheint das nicht zu gefallen“, stellt Birgit Bode fest. Wobei sie sich nicht nur um Auto- und Motorradfahrer sowie Fahrradfahrer sorgt, sondern auch um Kinder, die jetzt im Sommer barfuß umherlaufen, oder um Spaziergänger und Hunde. Die Verletzungs- und Infektionsgefahr ist groß. „Wenn sich ein rostiger Nagel in die Haut bohrt, kann das böse enden. Es ist also grobfahrlässig“, fügt die besorgte Anwohnerin hinzu.

Der Sandweg wurde erst in diesem Jahr von der Stadt Luckenwalde hergerichtet. Jetzt ist er zwar nicht mehr voller Schlaglöcher, dafür aber mit Nägeln gespickt. Inzwischen wurden mehr als 40 Nägel gefunden. Anfangs wurden die rostigen Dinger in den Abfall geworfen. Seit abzusehen ist, das sich damit wohl jemand Motorrad- und Autofahrer vom Hals halten will, werden sie als Beweismaterial aufgehoben.

„Sollte jemand vorsätzlich dort rostige Nägel oder Ähnliches auf der Straße verteilen, so begeht er eine Straftat und zwar einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gemäß Paragraf 315 b des Strafgesetzbuchs“, erklärt Axel Schugardt von der Pressestelle der Polizei. Seitens der Revierpolizei und von Beamten des Wach- und Wechseldienstes wird der Bereich künftig intensiver und zu unregelmäßigen Zeiten überprüft. Sollten sich dabei Hinweise auf einen möglichen Verursacher ergeben, so wird die Polizei diesen konsequent nachgehen.

Die Polizei bittet Bürger die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder andere Hinweise zu dem Sachverhalt machen können, sich in der Wache Luckenwalde,  0 33 71/60 00, zu melden oder sich an den zuständigen Revierpolizisten zu wenden.

Von Margrit Hahn

Über mangelnden Absatz können die Bio-Märkte in der Region Dahmeland--Fläming offenbar nicht klagen. So berichtet Renate Bugatsch von „Bio am Bahnhof“ in Königs Wusterhausen, dass sich der Umsatz in ihrem Geschäft im Laufe der Jahre verdoppelt habe. Wichtig sei den Kunden auch, dass die Bio-Ware aus der Region stamme.

07.08.2015
Potsdam Oldtimer auf „Rennkurs“ - Le Mans lässt grüßen

Die Zweitauflage der Oldtimer-Rallye „24 Tour du Pont“ Ende August an der Glienicker Brücke wird noch glanzvoller als die Premiere vom vergangenen Jahr. Diesmal sind nicht nur alte und edle Autos auf den Straßen unterwegs, sondern auch Bootsklassiker auf der Havel.

06.08.2015
Teltow-Fläming Impressionisten im Luckenwalder Heimatmuseum - Ausstellung mit Hindernissen

Die neue Gemälde-Ausstellung im Heimatmuseum Luckenwalde wäre beinahe auf der Autobahn gescheitert. Beim Transport der Bilder gab es einen schweren Unfall. Doch Insassen und Kunstwerke blieben schadlos. Seit neuestem sind die Bilder zu sehen.

03.08.2015
Anzeige